SPÖ St. Margarethen: Handl folgt Schneider. St. Margarethens SPÖ-Obmann Franz Schneider will Platz für Neuausrichtung schaffen und zieht sich aus Gemeindepolitik zurück.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 11. Januar 2019 (06:38)
SPÖ St. Margarethen
Rückzug. Franz Schneider legt Funktionen als SPÖ-Obmann und Gemeindevorstand zurück.

Die SPÖ St. Margarethen steht vor einer Neuausrichtung. Nachdem Gemeinderätin Gabi Reuter ihr Mandat krankheitsbedingt zurücklegen musste, hat nun auch Franz Schneider, Ortsparteivorsitzender seit 2007, bis 2017 Vizebürgermeister und seither Gemeindevorstand, mit 31. Dezember 2018 sämtliche politischen Funktionen zurückgelegt.

„Ich habe meinen Rücktritt schon nach der letzten Gemeinderatswahl, bei der wir Mandate verloren haben, angeboten. Damals hat es nicht so gepasst, aber ich habe das Gefühl, dass jetzt die richtige Zeit ist zu gehen. Ich habe das meiner Fraktion schon vor Monaten angekündigt und alle haben dichtgehalten. Das Jahresende ist ein schönes Datum, und jetzt haben die neuen Mandatare bis zur nächsten Gemeinderatswahl Zeit, zusammenzufinden und sich einzuarbeiten“, erklärt Franz Schneider.

Die Leitung der Partei übernimmt bis zu den Neuwahlen am 30. April interimistisch Schneiders Stellvertreter Michael Handl, der auch in den Gemeindevorstand kommt.

Sein Gemeinderatsmandat übernimmt Jürgen Jakob, das von Gabi Reuter hat Daniela Fiedler nun inne.

Die Angelobung des neuen Gemeinderates und die Nachbesetzung des Gemeindevorstandspostens erfolgt im Rahmen einer eigenen Gemeinderatssitzung, die am 14. Jänner stattfindet.