Weiße Fahne für die Trausdorfer Feuerwehrjugend. Alle 241 Jungflorianis bestanden den Wissenstest, der im Feuerwehrhaus in Trausdorf abgehalten wurde. Von Doris Fischer

Von Doris Fischer. Erstellt am 10. April 2019 (06:08)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gastgeber. Robert Hergovich, Martin Hannabauer, Viktor Hergovich und Kommandant Georg Lichtenberger (v.l.) freuten sich mit Florianikids.
zVg

Das Feuerwehrhaus Trausdorf stand am Samstag ganz im Zeichen der Feuerwehrjugend. Denn der Wissenstest stand auf dem Ausbildungsplan.

Die Feuerwehren des Bezirkes können mit Fug und Recht stolz auf ihre Jugendlichen sein. Insgesamt nahmen an dem Wissenstest 241 Feuerwehrjugendliche teil. Und alle 241 Feuerwehrjugendlichen bestanden den Wissenstest des Bezirksfeuerwehrkommandos Eisenstadt-Umgebung. Die Jugendlichen konnten in sechs (Alters-) Stufen antreten. Neben theoretischen Fragen rund um den Feuerwehrdienst mussten die Jungflorianis auch ihr Wissen in der Knotenkunde und beim Formalexerzieren unter Beweis stellen.

Im Vorfeld zum Wissenstest konnten auch „Quereinsteiger“ ihre erste Prüfung im Feuerwehrdienst ablegen. Nach einer Ausbildung in der eigenen Feuerwehr und im Bezirkskommando durften 17 Feuerwehrmitglieder zur Prüfung antreten und konnten diese auch erfolgreich ablegen. „Wir freuen uns auf die neuen voll einsatzfähigen Mitglieder“, heißt es aus dem Bezirksfeuerwehrkommando Eisenstadt-Umgebung.

Insgesamt waren beim Wissenstest und bei der Abschlussprüfung 40 Prüferinnen und Bewerterinnen anwesend und trugen so zum reibungslosen Ablauf bei. Als Ehrengäste konnten Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz, Trausdorfs Bürgermeister Viktor Hergovich und Landtagsabgeordneter Robert Hergovich begrüßt werden.