Zwei Verletzte bei Kollision auf B16. Am Mittwoch um 13.30 Uhr wurde die FF Wulkaprodersdorf per Sirene und Pager zum Einsatz gerufen. Im Einsatztext hieß es "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" - bei dieser Meldung ist Eile geboten...

Von Redaktion bvz.at und Markus Wagentristl. Erstellt am 12. Juni 2019 (16:10)

15 Feuerwehrmitglieder machten sich mit drei Fahrzeugen samt Abschleppanhänger auf den Weg. Der Unfallort lag auf der B16 zwischen Wulkaprodersdorf und Siegendorf.

Bereits bei der Ortsausfahrt war der Stau Richtung A3 erkennbar. Die Polizei leitete den Verkehr auf den Begleitweg um. Das Rote Kreuz versorgte zwischenzeitlich die Verletzten und informierte den Feuerwehreinsatzleiter, dass alle Personen bereits aus den zwei Unfallfahrzeugen befreit waren. Die mitalarmierte FF Siegendorf traf ebenfalls ein.

Nach kurzer Absprache wurde die Fahrzeugbergung vorgenommen. Einen PKW entfernte die FF Wulkaprodersdorf, das zweite Auto barg die FF Siegendorf gemeinsam mit der Stadtfeuerwehr Eisenstadt. Die Unfallfahrzeuge wurden gesichert abgestellt und die Fahrbahn gereinigt.

Nach etwas mehr als einer Stunde war die FF Wulkaprodersdorf wieder einsatzbereit.