Jubiläumsfest für „Mr. Hotel Burgenland“. „Mr. Hotel Burgenland“ Alfred Diewald ist seit zehn Jahren Direktor des Eisenstädter Hotels und feierte dieses Jubiläum mit vielen Geschäftspartnern, Weggefährten und Freunden.

Von Nina Sorger. Erstellt am 05. April 2019 (05:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

„Der Stammtisch ist das meines Erfolges, denn hier sitzen Meinungsträger“, beschrieb „Mr. Hotel Burgenland“, Alfred Diewald die Beziehung zu seinem Arbeitsplatz und seinen Stammgästen, als er Geschäftspartner und Weggefährten zum zehnjährigen Jubiläum seiner Direktorenära im Haus am Franz-Schubert-Platz begrüßte.

Dabei kam der gebürtige Rohrbacher über viele Stationen in die Landeshauptstadt. Seine Lehre absolvierte er im Schloss Draßburg, ehe er über Bad Sauerbrunn, Wien und der Schweiz am Kreuzfahrtschiff „landete“. 2009 übernahm er die Leitung des „Hotel Burgenland“ – das seit 2012 im Eigentum der Uniqa Insurance Group steht – von Peter Maierhofer.

„Mir ist wichtig, dass die Gastronomie den Stellenwert hat, der ihr zusteht“, erklärt er seine Arbeitsphilosophie: „Wir verkaufen uns oft unter Wert, daher will ich auch weiterhin in Verbindung mit Esterhazy, dem Land und der Stadt den Stellenwert der Region heben.“