Burgenland

Erstellt am 09. November 2018, 05:02

von APA Red

Bunte Vielfalt im vorweihnachtlichen Burgenland. Ob auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk, bei einem gemütlichen Nachmittag mit der Familie oder einfach, um mit Freunden ein Gläschen Punsch zu leeren: Im Burgenland bietet heuer eine Fülle von Adventmärkten Besuchern jeden Alters ein buntes Programm.

shutterstock | FamVeld

Mehr als 30 Gemeinden steuern zum landesweiten Veranstaltungsreigen bei, der von Kittsee im Nordburgenland bis nach Neuhaus am Klausenbach ins Südburgenland reicht. In Eisenstadt öffnet der Christkindlmarkt am 23. November. Zu den Highlights für junge Gäste zählen ein Ringelspiel und ein Besuch des Nikolaus am 6. Dezember. Schon traditionell ziehen beim Perchtenlauf schaurige Gestalten vom Schloss Esterhazy an den Marktständen vorbei in Richtung Hauptplatz.

An zwei Wochenenden - von 7. bis 9. und von 14. bis 16. Dezember - macht der von den Esterhazy Betrieben veranstaltete Adventmarkt in der Landeshauptstadt Station. Als Kulisse dienen die Prunkräume und der Innenhof des Schlosses. Rund 50 Aussteller präsentieren hier Kunsthandwerk. Der Adventmarkt gastiert außerdem von 30. November bis 2. Dezember auf Burg Forchtenstein und von 7. bis 9. Dezember im Schloss Lackenbach.

Ponyreiten und Zaubershow perfekt für Kinder

Rund um den Neusiedler See laden gleich mehrere Orte zum Verweilen in vorweihnachtlichem Ambiente ein: In Weiden am See können Kinder sich beim Weihnachtszauber (1., 2. sowie 8. und 9. Dezember) Ponyreiten und einer Zaubershow unterhalten und sich schminken lassen. Für Erwachsene stehen Glühwein und kulinarische Leckerbissen bereit. Eine Krippenausstellung ist beim "Podersdorfer Advent-Wochenend'" von 30. November bis 2. Dezember zu bewundern.

Der "Mörbischer Adventzauber" (8. Dezember) wartet unter anderem mit einer Lamawanderung auf. Die Bürgerhäuser von Rust stehen im Rahmen der Adventmeile von 23. November bis 23. Dezember an Wochenenden für Besucher offen. Am Rathausplatz sind Hütten aufgebaut, um den Hunger und Durst der Vorbeikommenden zu stillen.

Bei einem Abstecher ins Mittelburgenland erwartet Gäste am 1. und 2. Dezember in Kobersdorf ein Markt im Renaissancehof des Schlosses. Einige Kilometer weiter südlich lädt am 2. und 15. Dezember der Lockenhauser Adventmarkt zum Gustieren ein. Kunstvoll bearbeitetes Edelserpentin lässt sich beim Weihnachtsmarkt in Bernstein (8. Dezember) finden.

Polizei verstärkt vor Ort

Zwei Tage lang - am 8. und 9. Dezember - taucht das historische Kellerviertel in Heiligenbrunn in ein vorweihnachtliches Ambiente, das musikalisch von Jagdhornbläsern, Chorgesang und jazzigen Klängen untermalt wird. Abgerundet werden die zahlreichen Veranstaltungen vom "Advent auf Schloss Tabor" (8./9. und 15./16. Dezember) in Neuhaus am Klausenbach, bei dem unter anderen Keramik, Schmuck aus verschiedensten Materialien sowie Schmiedewaren und Holzprodukte zu bestaunen und zu erwerben sind.

Damit vorweihnachtliche Stimmung möglichst ohne Zwischenfälle aufkommen kann, führt die Polizei bei Adventmärkten Streifen durch: "Wir sind wieder verstärkt präsent", sagte ein Sprecher auf APA-Anfrage. In der Landeshauptstadt werden zudem wie bereits im Vorjahr mobile Betonpoller verwendet, um die Zufahrt zur Fußgängerzone zu regeln, hieß es aus dem Rathaus.