„Tafeln im Weinviertel“ lässt Rekorde purzeln. 26 Termine, mehr als 2.400 Besucher, ein Umsatz von nahezu 300.000 Euro- und rund 1.100 Nächtigungen bescheren „Tafeln im Weinviertel“, dem Leitprodukt der Region, im Jahr 2019 nach den Erfolgen der letzten Jahre erneut eine Rekordsaison.

Erstellt am 30. August 2019 (11:59)
Weinviertel Tourismus, www.pov.at
Tafeln im Weinviertel

„Tafeln im Weinviertel“ – eine kulinarische Veranstaltungsreihe mit fünfgängigen Menüs inklusive Weinbegleitung und musikalischer Umrahmung unter freiem Himmel an außergewöhnlichen Plätzen des Weinviertels – wurde 2011 von der Weinviertel Tourismus GmbH in Zusammenarbeit mit der Weinstraße Weinviertel ins Leben gerufen. Es folgten viele erfolgreiche Events, zahlreiche glückliche Gäste und eine Entwicklung zum Leitprodukt der Region.

Auch die diesjährige neunte Saison kann als voller Erfolg gesehen werden: Bei 26 Terminen von Mitte Juni bis Ende August wurden mehr als 2.400 Besucher begrüßt, was einer erneuten Rekordsaison entspricht.

„Mit ‚Tafeln im Weinviertel‘ wurde ein originelles und einzigartiges Angebot geschaffen, das treffend zur genussvollen Gelassenheit der Region passt und mit dem das Weinviertel einen wertvollen Beitrag zum Tourismusergebnis Niederösterreichs leistet. Der Teilnehmerrekord bestätigt das Erfolgskonzept und lässt uns alle jubeln“, so Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Weinviertel Tourismus, Christine Wurnig
Tafeln im Weinviertel

Neben den steigenden Besucherzahlen sind auch die durch „Tafeln im Weinviertel“ erzielten Nächtigungen ein zentraler Indikator für den Erfolg des Produktes. Über die Weinviertel Tourismus GmbH direkt konnten 2019 rund. 650 Nächtigungen gebucht werden, unter Berücksichtigung von Direktbuchungen der Gäste bei den Unterkunftsbetrieben wurden in etwa 1.100 Nächtigungen erzielt. Die Gästestruktur zeigt, dass Besucher aus allen neun österreichischen Bundesländern sowie aus Deutschland, Tschechien und Belgien begrüßt werden konnten.

Stärkster Herkunftsmarkt nach Niederösterreich selbst ist dabei die Bundeshauptstadt Wien. „Sehr erfreulich ist auch, dass wir 2019 laut Gästebefragung fast 50 Prozent Neukunden bei ‚Tafeln im Weinviertel‘ begrüßen durften. Das zeigt, dass unsere Marketing-Maßnahmen fruchten und sich die Event-Serie einen Namen gemacht hat“, so Johannes Pleil, Projektleiter der Weinviertel Tourismus GmbH. Der Wettergott meinte es zwar nicht immer gut mit den Veranstaltern, 70 Prozent der Tafeln konnten allerdings wie geplant unter freiem Himmel stattfinden, bei acht Terminen wurde an der Ersatz-Location getafelt.

2020 wird zehnjähriges Bestehen gefeiert

„Ein zentraler Erfolgsfaktor von ‚Tafeln im Weinviertel‘ ist eine optimal funktionierende Dienstleistungskette. Großer Dank gebührt daher all den mitwirkenden Partnerbetrieben: Neben den Wirten und Winzern sind dies beispielsweise auch unsere Unterkunftsbetriebe und Taxi-Transportunternehmen. Aber auch unsere Partner & Sponsoren ‚Vöslauer‘, ‚Julius Meinl‘ und ‚Geier. Die Bäckerei‘ leisten einen wertvollen Beitrag“, erläutert Hannes Weitschacher, Geschäftsführer der Weinviertel Tourismus GmbH.

zVg

2020 steht ein großes Jubiläumsjahr bevor, dann heißt es nämlich „10 Jahre Tafeln im Weinviertel“. Die Vorbereitungen laufen bereits. Gemeinsam mit interessierten Betrieben werden die Termine und Angebote für 2020 erarbeitet, die ab Anfang Dezember 2019 unter www.tafeln-im-weinviertel.at abrufbar und buchbar sein werden. Ein wenig Geduld ist also noch gefragt, aber rechtzeitig vor Weihnachten sind die Karten für „Tafeln im Weinviertel“ erhältlich und eignen sich somit auch ideal als Geschenk.