Winziggroß und riesenklein. Zu kurz geratene Riesen, lang gezogene Zwerge und sogar ein ganzes Universum in einer Nussschale – das alles und noch mehr wartet ab 23. August bei Niederösterreichs 48. Kinder-Sommer-Spielen in Herzogenburg.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 21. August 2019 (04:58)
Hoch das Bein! Im Stift wird getanzt, bis die Fetzen fliegen ... und (gute Nachricht für die Eltern) die Kinder werden dann gut schlafen.
NÖKISS

Sind Zwerge klein, wenn man vier Jahre alt ist? Oder gerade in der richtigen Größe, um sich auf Augenhöhe zu unterhalten? Und vielleicht nehmen sie einen (auch noch mit fünf oder schon mit drei) so richtig ernst. Wie groß ist das Weltall? An welchen Türstöcken werden die Wachstumsschübe von Riesen angezeichnet? Warum haben so viele Eltern vergessen, wie es ist, ein Kind zu sein? Und sind trotzdem manchmal sooo kindisch … Wie viele Atome stecken in einem Wassertropfen? Können Kinder die Welt verändern? Fragen über Fragen!

Die NÖ KinderSommerSpiele in Herzogenburg machen sich ab diesem Wochenende auf, die großen Fragen der Kinder zu klären. NÖKISS – das heißt auch: zum Ferienende noch einmal sechs Tage buntes Treiben, das umfangreichste Kinderprogramm Österreichs, Hunderte Spiel- und Bastelstationen, Kooperationen mit dem Museum Niederösterreich, der Kunstmeile Krems, dem Ur- und Frühzeitmuseum Asparn/Zaya, dem Museum der Illusionen, ein mobiles Planetarium, Schnuppertauchen, Kletterwand, Kreativdorf, der Circus Pikard – ein Tag ist da einfach viel zu wenig …

Die NÖKISS im und um das Stift Herzogenburg (im Bild: das Lager der Wakaiuk-Apachen im Kapitelgarten) sind das größte Festival für Kinderkultur in Österreich.
NÖKISS

Für viele Kinder ist der Besuch des Festivals der erste Kontakt mit dem Ordensleben überhaupt. Die Chorherren leisten einen aktiven Beitrag zum Programm, das auch Kinderführungen durch die Ausstellung des Stiftes oder Exkursionen zur größten originalen Barockorgel Österreichs beinhaltet.

Absolutes NÖKISS-Highlight: Cornelia Travnicek präsentiert ihr erstes Kinderbuch – Name: „Zwei dabei“. Die geborene Traismauerin wird mit den NÖKISS übrigens noch länger in Kontakt bleiben, denn für das 50-jährige Jubiläum (2021) wird sie ein Theaterstück schreiben.