Staus am Adventsamstag in Wien einplanen. Zusätzlich zur traditionellen Sperre der Mariahilfer Straße und eines Fahrstreifens auf der Zweierlinie Richtung Alser Straße im Bereich der Museen wird der Ring laut ÖAMTC am Samstagnachmittag wegen einer Demo gesperrt. Und das wird erfahrungsgemäß zu teils erheblichen Staus in und um die Innenstadt führen.

Von Redaktion bvz.at und Redaktion noen.at. Erstellt am 24. November 2016 (12:48)
www.BilderBox.com

Besonders rund um die Mariahilfer Straße (Burggasse, Neustiftgasse, Gumpendorfer Straße) sowie auf Ring und Zweierlinie müssen Autofahrer Verzögerungen einplanen. Auch der Zustrom zu den Einkaufszentren und Weihnachtsmärkten wird stark sein.

Ringsperre wegen Demo

Ab ca. 16 Uhr wird der Ring ab der Operngasse bis zum Burgtheater gesperrt. Grund ist eine Demo („gegen Abschiebung“) mit mehreren Tausend Teilnehmern. Mit Stillstand ist auf der Zweierlinie rund um Schwarzenbergplatz und Karlsplatz, auf der Operngasse und Linken Wienzeile sowie auf dem Ring ab der Urania zu rechnen.

Stress- und staufrei fährt man in Wien am Samstag am besten mit den Öffis, empfehlen die ÖAMTC-Experten abschließend.

Aktuelle Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice; www.oeamtc.at/app