MotoGP bei Brünn: Staugefahr auf A5 und B7. Von 3. bis 5. August findet der MotoGP in Brünn statt. Es werden bis zu 100.000 Besucher erwartet. Die Anreise der Motorsportfans wird sich auf mehrere Tage aufteilen, stärkeres Verkehrsaufkommen wird allerdings nach dem letzten Rennen am Sonntag erwartet, wenn alle Besucher die Heimreise antreten.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 02. August 2018 (10:40)
Symbolbild

Die ÖAMTC Verkehrsexperten rechnen daher mit Verzögerungen auf der B7, der Brünner Straße, sowie auf der A5, der Nord Autobahn.

Zufahrt zum Renngelände

Das Renngelände „Automotodrom“ liegt an der Autobahn Prag-Brünn (D1), westlich von Brünn. Es gibt laut ÖAMTC zwei gut beschilderte Abfahrten, von denen aus man direkt zum Gelände gelangt: Exit 182 (Popùvky) und Exit 178 (Ostrovaèic).

Verkehrsbestimmungen Tschechien

Für die Einreise nach Tschechien ist ein gültiges Reisedokument, also Pass oder Personalausweis, unbedingt erforderlich.  Auf Autobahnen und Autostraßen gilt eine Vignettenpflicht. Um bei der Einreise unnötig lange Wartezeiten zu vermeiden empfiehlt der Club die Mautvignette bereits vor Fahrtantritt zu erwerben.

Sie ist zum Beispiel bei den ÖAMTC Stützpunkten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland erhältlich. Die günstigste Variante ist die zehn-Tages-Vignette für rund 14,50 Euro.  In Tschechien gilt absolutes Alkoholverbot sowie Licht am Tag.

Informationen rund um aktuelle Staus: https://www.oeamtc.at/verkehrsservice/