Neuer Reiseführer zeigt 100 Gründe für Urlaub in Niederösterreich

Erstellt am 29. Juni 2022 | 13:16
Lesezeit: 3 Min
New Image
Mostviertel Tourismus-Geschäftsführer Andreas Purt, Christiana Hess von der Niederösterreich Werbung, Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Donau-Auen Nationalparkdirektoren Edith Klauser (v. li. n. re.) bei der Präsentation des neuen Reiseführers.
Foto: NLK Burchhart
Pünktlich zum Start der Sommerferien wurde ein Reiseführer der etwas anderen Art vorgestellt. Enthalten sind 100 Ausflugsziele – viele davon auch abseits der bekannten Hotspots.
Werbung

100 Ausflugsziele auf 100 Seiten – der neue Reiseführer bietet einen besonderen Blick auf kulinarische und kulturelle Highlights, sowie Erlebnisse in der freien Natur.

„Niederösterreich feiert heuer sein 100-jähriges Jubiläum. Das ist eine große Chance für den Tourismus im Bundesland“, sagt Tourismuslandesrat Jochen Danninger bei der Präsentation des Reiseführers am Mittwoch. Der neue Reiseführer biete 100 gute Gründe, um nach Niederösterreich zu kommen. „Auf 100 Seiten gibt es Bekanntes, Unbekanntes und Lustiges aus Kunst, Kultur und Kulinarik, wie man es so noch nie gesehen hat“, so der Landesrat. Neben den bekannten Hotspots sind auch zahlreiche, noch unbekanntere Ausflugstipps und Anekdoten enthalten.

Optimistischer Blick in die Zukunft

„Wir sind davon überzeugt, dass Tourismuspolitik in Niederösterreich auch eine wesentliche Form der Regionalpolitik ist“, sprach Danninger einen weiteren Aspekt an. Das Motto laute dabei „Vom Ausflug zum Kurzurlaub, vom Kurzurlaub zum Haupturlaub“. Bisher würden Millionen Tagesausflüge pro Jahr in Niederösterreich stattfinden, „bei den Nächtigungen gibt es aber noch Potential nach oben“, so Danninger.

Trotz Unsicherheiten blicke man in Niederösterreich jedoch optimistisch in die Zukunft. „Bei unseren Onlinebuchungen in den ersten fünf Monaten liegen wir bei über 500.000 Euro Onlinebuchungsumsatz. Im Vergleich dazu hatten wir 2021 im gleichen Zeitraum 200.000 Euro Umsatz“, erklärt Mostviertel Tourismus-Geschäftsführer Andreas Purt. Als Zugpferd für den Tourismus in Niederösterreich gelte dabei die Kultur. So wäre rund um die Festspiele Reichenau oder Grafenegg die Buchungslage besonders gut.

Reiseführer soll Gäste überraschen

Herausgegeben wird der Reiseführer der etwas anderen Art von der Niederösterreich Werbung. „Wir möchten die Leserinnen und Leser auf jeder Seite überraschen und ihnen zeigen, dass es in ganz Niederösterreich wunderbare Geschichten über unser Land gibt“, sagt Christiana Hess, Bereichsleitung Marketing und Brand Management der Niederösterreich Werbung.

Auch der Nationalpark Donau-Auen ist im neuen Reiseführer vertreten. Rund 100.000 Gäste besuchen jährlich das einzigartige Naturjuwel. „Der Nationalpark Donau-Auen wird als grüne Lunge der Region geschätzt. Viele Menschen besuchen ihn für Spaziergänge und zum Radfahren, denn er bietet authentische Naturerfahrung inmitten einer einmaligen Flusslandschaft“, erklärte Donau-Auen Nationalparkdirektoren Edith Klauser.

Reiseführer kostenlos erhältlich

Der neue Reiseführer kann ab sofort kostenlos unter www.100malstaunen.at bestellt oder online durchgeblättert werden. In der Online-Version sind zusätzliche Reisetipps enthalten. Bei der Print-Version gibt es nur eine begrenzte Stückzahl. Zusätzlich gibt es im Sommer noch ein Gewinnspiel, bei dem es je einen Wochenendurlaub in jeder der sechs Tourismusdestinationen zu gewinnen gibt.