Dem "Schmuggler" auf der Spur. Schmuggler-Nachwuchs gesucht: Das neue Familienspiel von Klaus und Benjamin Teuber macht - vor allem in den ersten Runden - jede Menge Spaß!

Erstellt am 17. November 2016 (14:46)
Kosmos
Schmuggler

Nicht nur im TV finden Castingshows statt, sondern auch in der Unterwelt: Um Nachwuchs anzuheuern, veranstaltet der Schmuggler-Boss einen Wettbewerb. Jeder angehende Schmuggler muss eine mit Schmuggelware gefüllte Knetkugel durch eine Öffnung im Zaun bugsieren. Leichter gesagt als getan! Denn nur wer es durch den Zaun schafft und nicht die kleinste Kugel hat, darf einen Konkurrenten kontrollieren. 

Der Würfel bestimmt, durch welches Loch im Zaun die Kugel aus intelligenter Knete rollen muss. Zuvor versteckt jeder Nachwuchs-Gangster in seiner Kugel ein Schmuggelgut: Süßes, Saures oder eine Stinkbombe. Die Spieler, die es durch das Zaunloch geschafft und die größte Kugel haben, dürfen die anderen Mitspieler kontrollieren. Jetzt ist Bluffen gefragt! Denn wer einen richtigen Tipp abgibt, bekommt anschließend das Schmuggelgut als Belohnung. Doch Schadenfreude währt nicht lange: Hat ein Kontrolleur Pech, erwischt er vielleicht auch eine fiese Stinkbombe! Welcher Schmuggler hat wohl das beste Augenmaß?

Infos zum Spiel

Spielmaterial: Rollbahn mit Übungszaun, 4 Stück "Intelligente Knete", Sanduhr, Würfel, Spielplan, Waage, 56 Schmuggelplättchen, 12 Schmuggelgüter, Schmugglerboss, 4 Sichtschirme, Spielanleitung

Autoren: Klaus Teuber, Benjamin Teuber

ab 8 Jahren, für 2-4 Spieler, Spieldauer ca. 30 Minuten, UVP 29,99 Euro, EAN 4002051692544