Next Level Körperformung: EMSCULPT neo.

Erstellt am 13. April 2021 (13:30)
zVg

Bereits seit längerem setzen Ordinationen für Ästhetik und Schönheit weltweit auf das innovative EMSCULPT-Verfahren zur Körperformung. Denn es ist die einzige nicht-invasive Methode, die Fettabbau und Muskelaufbau in nur einer Anwendung vereint. Damit können an Bauch und Po, Armen und Beinen Fettpölster schonend reduziert und die Muskeln nachhaltig aufgebaut werden. Mit EMSCULPT neo wurde nun die nächste, nochmals verbesserte Generation der modernen Anwendung vorgestellt.

HIFEM-Technologie

Wie EMSCULPT funktioniert? Mit der zukunftsweisenden HIFEM-Technologie. HIFEM steht für High Intensity Focused Electromagnetic und bezeichnet die Wirkweise hinter dem Verfahren. Denn ein Applikator erzeugt dabei ein elektromagnetisches Feld, welches supramaximale Muskelkontraktionen anregt. Dank dieser starken Kontraktionen kann in einer halbstündigen EMSCULPT-Sitzung die Wirkung von 20.000 Sit-ups oder Squads nachgeahmt werden. Die Wirksamkeit der Anwendung wurde in mehreren klinischen Studien nachgewiesen. Zudem ist das Verfahren CE-zertifiziert und wurde von der US-amerikanischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA zugelassen.

Next Generation EMSCULPT neo

Hinter der Innovation EMSCULPT steckt der Medizingerätehersteller BTL Aesthetics. Nach konsequenter Weiterentwicklung stellte das Unternehmen Ende des Jahres 2020 die nächste Generation des Bodyforming-Verfahrens vor: EMSCULPT neo. Bei diesem neuen Gerät kommt neben der HIFEM-Technologie nun zusätzlich noch die RF-Technologie zum Einsatz. Dabei wird das Gewebe wirksamer Radiofrequenzenergie ausgesetzt. Diese sorgt für eine Erwärmung im behandelten Bereich und bringt die Fettzellen dadurch noch schneller zum Schmelzen. In Österreich ist EMSCULPT neo bereits in den Ordinationen von OmniMed in Eisenstadt und Linz verfügbar.

Verstärkung durch Radiofrequenz

zVg

Durch die Weiterentwicklung des Verfahrens und den zusätzlichen Einsatz von Radiofrequenz wurden auch die Ergebnisse der EMSCULPT-Behandlung noch gesteigert. Nach dem von Experten empfohlenen Behandlungszyklus von vier Sitzungen können sich die Patienten jetzt über durchschnittlich 25 % Muskelaufbau und 30 % Fettreduktion freuen. Nichts geändert hat sich aber an der einfachen Anwendung. Der Patient liegt dabei bequem auf dem Rücken oder dem Bauch, während der Applikator an der gewünschten Stelle die Arbeit übernimmt. Nach spätestens 30 Minuten ist die Sitzung vorbei und der Patient ist sofort wieder gesellschaftsfähig. Die EMSCULPT neo-Kosten für ein Behandlungspaket (4 Sitzungen) mit dem großen Applikator für Bauch oder Po belaufen sich bei OmniMed auf 1.200 €, mit dem kleinen Aufsatz für Arme oder Beine auf 800 €.

Sponsored Article