Kinderreha: Zuschlag für Bad Erlach. Einrichtung für Kinderrehabilitation wird in Niederösterreich errichtet. Baustart ist Herbst 2017.

Von Martin Gebhart. Erstellt am 21. Dezember 2016 (11:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock, Lorena Fernandez

Als Weihnachtsgeschenk bezeichneten VP-Landeshauptmannstellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Bad Erlachs Bürgermeister Johann Rädler und Berndt Martetschläger von der „hospitals GmbH“, dass sie gestern vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger die Mitteilung erhalten haben, dass Bad Erlach im Bezirk Wiener Neustadt den Zuschlag für ein Kinder-Reha-Zentrum mit 114 Betten erhalten hat.

Damit hat sich die Südregion gegen Wien durchgesetzt. Seit fünf Jahren hatte speziell Johann Rädler um dieses Projekt gekämpft.

Betrieb wird 2019 aufgenommen

Johanna Mikl-Leitner: „Ich freue mich, dass wir es geschafft haben, den Standort für die gesamte Ostregion nach Niederösterreich zu holen. Mit der Kinder-Rehabilitation in Bad Erlach können wir Kinder aus ganz Österreich für die Zukunft bestmöglich versorgen.“

NÖ wird für diese Einrichtung jährlich 1,6 Millionen Euro beitragen. Das Kinder-Reha-Zentrum wird in der Nähe der Therme Linsberg Asia errichtet. Mit dem Landesklinikum Wiener Neustadt soll es bezüglich der Diagnostik eine Zusammenarbeit geben.

Die Bauarbeiten werden im Herbst 2017 starten, 2019 soll es dann in Betrieb gehen. Betreiben wird es die „hospitals GmbH“.