Ein Boden, der zu mir passt!. Der Plan für die Renovierung oder das neue Eigenheim steht bereits. Jetzt geht’s dran, den Richtigen Bodenbelag für Sie auszusuchen. Durch die große Nachfrage bei Landhausdielen ist die Auswahl für diese Parkettböden enorm. Es ist nicht immer von Vorteil ein großes Angebot zu haben, denn das macht es uns schwer, eine Entscheidung zu treffen. Die endgültige Entscheidung kann Ihnen niemand abnehmen, aber wir können Ihnen ein paar Tipps geben um herauszufinden, welche Landhausdiele am besten zu Ihnen passt.

Erstellt am 15. September 2020 (08:36)
Woodbase

Die Größe macht den Unterschied

Das Charakteristische für Landhausdielen sind ihre langen Dielenbretter. Landhausdielen finden Sie in vielen verschiedenen Formaten. Sie können bis zu 26 cm breit und bis zu 2,2 m lang sein, was nicht bedeutet, dass es nicht auch kürzere Landhausdielen gibt. Von XS bis XXL Breitdiele finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt. Doch besonders die langen eignen sich wunderbar für große Räume. Zunächst müssen Sie sich überlegen, welche Länge sich optimal an Ihren Raum anpasst.

Bringen Sie Farbe in ihr Leben

Obwohl die Größe der Dielen wichtig ist, entscheidet im Endeffekt aber die Farbe über die Grundatmosphäre in Ihrem Raum. Eine wichtige Entscheidung dabei ist, was Sie lieber in Szene setzen möchten. Sind es eher die Möbel, die im Vordergrund stehen sollen, oder ist es doch der Boden, welcher die Aufmerksamkeit auf sich ziehen soll?

Woodbase

Ein heller Boden, beispielsweise aus Eiche, verleiht Ihrem Raum Natürlichkeit. Sind Sie ein Liebhaber von skandinavischem Flair und klaren Strukturen, wird ein weißer Boden wunderbar zu Ihnen passen. Ein dunkler Parkettboden hingegen harmoniert wunderbar mit helleren Möbeln und wirkt sehr edel. Entscheidend ist auch welche Möbel Sie rein stellen wollen, ob der Raum hell oder dunkel ist und wann die Sonne rein scheint.

Manchmal muss man oberflächlich sein

Die Oberfläche Ihres Bodenbelages bringt Leben in Ihr zu Hause. Hier kommt es darauf an, ob Sie hell und leicht bevorzugen, oder doch eher natürlich und rustikal. Die Veredelung, also die Haptik, als auch die Sortierung, sind ein entscheidendes Kriterium. Die Auswahl ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Eine gebürstete Landhausdiele erzeugt ein angenehmes Gefühl und ist vor allem für Barfußgeher wunderbar geeignet. Möchten Sie alle Blicke auf das Parkett ziehen, so ist dunkel geräuchertes und matt lackiertes Parkett ein wahrer Hingucker. Ein Bodenbelag mit Ästen bringt Leben in Ihr Zimmer, wobei beispielsweise Eiche hell und unauffällig ist. Hat diese eine lackierte Oberfläche ist sie auch noch überaus pflegeleicht.

Eiche, Nuss, oder doch lieber Zirbe?

Das beliebteste Holz bei Parkettböden ist Eiche. Sie ist zeitlos, passt in jeden Raum, es ist ein hartes Holz, gut zu verarbeiten, man kann Eiche vielseitig einsetzen und das Holz hat eine lange Lebensdauer.

Möchten Sie es eher exklusiv, edel und etwas dunkler haben, so ist ein Parkettboden aus Nussholz die Richtige Wahl. Nussholz wird jeden Raum in einen edlen Saal verwandeln.

Zirbe ist ein sehr helles Holz und verfügt über ganz besondere Eigenschaften. Zirbe sorgt für ein gesundes Wohnklima, da es nachweislich unserem Wohlbefinden, guten Schlaf und unserer Gesundheit guttut.

Um die Richtige Auswahl Ihrer Landhausdielen zu treffen, sollten Sie sich über all diese Dinge zunächst Gedanken machen, damit Sie lange glücklich und zufrieden über Ihren neuen Boden laufen.

Sponsored Article