BVZ startet Blogger-Kooperation. Spannende Inhalte von burgenländischen Bloggern bietet euch ab sofort die BVZ. Teil der Serie ist Carina Werba aus dem Bezirk Mattersburg mit ihrem Blog "Mobyforty".

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 14. Juni 2019 (19:45)

Die BVZ hat zum Kick-off der Serie mit ihr geplaudert:

Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?

Carina Werba. Ich blogge seit August 2017. Begonnen habe ich, weil ich für mein Studium des Angewandten Wissensmanagements bloggen musste. Da ich bereits vor Studienbeginn davon wusste, überlegte ich mir mit ein paar Freunden und meinem Mann einen Bloggernamen, wir entwarfen ein Logo und so war Mobyforty geboren.

Was bedeutet Bloggen für dich? Wie viel von deinem Alltag nimmt der Blog ein?

Bloggen ist mein Hobby. Ich habe dadurch einiges gelernt beziehungsweise lerne noch immer. Never stop learning! Das könnte ich als mein persönliches Motto bezeichnen. Bloggen ist für mich auch Wissenstransfer. Ich informiere mich selbst gerne über verschiedenste Themen auf Blogs und freue mich, wenn mein Content andere interessiert. Natürlich ist Bloggen zeitaufwändig, aber es ist Teil meiner „life balance“ und daher empfinde ich die Zeit als wertvoll und sinnvoll investiert.

Was sagt dein Umfeld zu deinem „Hobby“?

Mein direktes Umfeld ist interessiert an den Inhalten, die ich bringe und steht immer zur Verfügung, wenn ich z.B. ein neues Rezept ausprobiere, oder auch Fotomotive brauche. 

Wo siehst du dich und deinen Blog in fünf Jahren?

Ich hoffe, dass ich selbst ganz viel Weiterentwicklung in meinem Blog erkenne. Sowohl in der Contenterstellung, als auch im Bildmaterial. Ansonsten lasse ich alles auf mich zukommen, es kommt, wie es kommen soll.

Link zum Blog: http://www.mobyforty.com/home/