Organisation hilft beim Umzug in Wien.

Erstellt am 11. September 2019 (08:02)
pexels.com; rawpixel.com

Ein Firmenumzug kostet Zeit und Nerven. Schnell entwickelt sich der Wechsel in die neuen Büroräume zu einem unübersichtlichen Chaos. Um das zu verhindern, bieten Umzugsunternehmen einen professionellen Firmenumzug in Wien an.

Ein Firmenumzug in Wien beginnt mit der Planung

Jeder Umzug erfordert eine durchdachte Planung, um nicht in einer Katastrophe zu enden. Durch langjährige Berufserfahrung wissen spezialisierte Umzugsunternehmen, wie sie das Unterfangen schnell und effizient in Angriff nehmen. Dabei achten sie auf eine professionelle Organisation, sodass Umzug und Entrümpelung nicht den Geschäftsablauf stören.

Ob Kleinbüro oder Großbetrieb – ein Umzug in Wien sollte schnell und reibungslos vonstattengehen. Damit während der Firmenübersiedlung keine wichtigen Dokumente oder Büromöbel verloren gehen, empfiehlt sich ein professioneller Einpackservice. Zusätzlich profitieren große Unternehmen von Spezialtransporten. Diese bringen beispielsweise sperrige Produktionsmaschinen an den neuen Bestimmungsort.

Eine durchdachte Planung hilft, den Umzug zeitnah in die Wege zu leiten. Eine Checkliste erweist sich als vorteilhaft, um alle notwendigen Erledigungen im Auge zu behalten.

Beim Firmenumzug die Vorbereitungszeit beachten

Vorzugsweise planen die Firmen ausreichend Zeit für die Umzugsvorbereitungen ein. Wie lange ein Firmenumzug dauert, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Größe des Betriebs spielt eine maßgebliche Rolle.

Bei einem Großbetrieb empfiehlt sich eine Vorlaufzeit von mehreren Monaten. Teilweise braucht es ein Jahr, um die Umsiedlungen zu organisieren, ohne wirtschaftliche Einbußen zu erleiden. Im Normalfall reicht bei Kleinbüros eine Planungszeit von bis zu einem halben Jahr aus.

Bei der Umzugsplanung gilt es, die Hauptaspekte zu berücksichtigen. Zu diesen gehören:

  • die Personalorganisation,
  • das Packen von Akten, Dokumenten und Büromaterial,
  • der Transport von Mobiliar und Maschinen,
  • die Ummeldungen sowie
  • die Mitteilungen an Geschäftspartner, Kunden und Zulieferer.

Beim Umzug die Aufgaben an alle Mitarbeiter verteilen

Ein Firmenumzug betrifft im Normalfall alle Mitarbeiter. Deshalb hilft es, die anstehenden Aufgaben gleichmäßig zu verteilen. Kümmert sich ein kleines Team um die Umzugsorganisation, wächst das Chaos den Verantwortlichen über den Kopf. Daher ergibt es Sinn, alle Angestellten des Unternehmens an den wesentlichen Umzugstätigkeiten zu beteiligen.

Alternativ spart es Zeit, ein professionelles Umzugsunternehmen zurate zu ziehen. Bevor dieses mit dem Firmenumzug beginnt, bietet es den Geschäftskunden eine kostenfreie Erstbesichtigung an. Während des unverbindlichen Termins informieren sich die Spezialisten über Zeit- und Arbeitsaufwand beim Firmenumzug. Anhand dieser Kriterien erstellen sie einen Kostenvoranschlag.

Eine professionelle Umzugsfirma erleichtert den Umzug eines Betriebs. Dennoch existieren zahlreiche Aufgaben, die der Eigenverantwortung der Angestellten unterliegen. Hierbei erweist es sich als ratsam, die Mitarbeiterschaft in Gruppen einzuteilen. Auf diese Weise konzentriert sich jedes Team auf eine spezielle Tätigkeit. Die Maßnahme verhindert, dass sich Kompetenzen überschneiden.

Die Checkliste für einen gelungenen Firmenumzug in Wien

Eine Checkliste erleichtert den störungsfreien Ablauf eines Unternehmensumzugs. Neben der frühzeitigen Planung gilt es, eine seriöse Transport- oder Umzugsfirma zu engagieren. Um einen Anbieter mit attraktiven Konditionen zu wählen, holt die Unternehmensleitung im Normalfall mehrere Angebote ein. Ein intensiver Vergleich hilft, um die Kosten gering zu halten.

In zahlreichen Firmen existieren schwere Produktionsmaschinen. Ebenso bringen Drucker und Kopierer ein beachtliches Gewicht auf die Waage. Um die Geräte ohne Schäden in die neuen Büroräume zu bringen, bedarf es eines Spezialtransports. Teilweise weichen die Gebühren für diese Extraleistung gravierend von den gängigen Umzugskosten ab.

Wie bei einem klassischen Umzug fallen bei Firmenumzügen Renovierungsmaßnahmen an. Die Vermieter verlangen, dass die Unternehmen die alten Büroräume besenrein verlassen. Das Abdecken kleiner Schäden an Wand oder Decke erfordert Malerarbeiten.


(Sponsored Article)