Mehr als 550 Mio. Fotos in einer Urlaubswoche. Eine neue Online-Umfrage beleuchtet die Fotografie-Vorlieben der Österreicherinnen und Österreicher: Besonders gerne wird im Urlaub geknipst. Beim Sichern der Fotos lässt das Engagement allerdings nach.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 11. Juli 2019 (04:54)
shutterstock.com/Song_about_summer

In Auftrag gegeben hat die repräsentative Studie das Handelsunternehmen Hartlauer. 500 Personen zwischen 14 und 69 Jahren wurden von Marktagent.com vergangenen Juni online befragt. Das Ergebnis zeigt auch heuer wieder interessante Einblicke in das Fotografieverhalten der Österreicher. Klar ist: es wird mehr fotografiert denn je.

Fotos mit dem Handy

Ein Trend, der sich die letzten Jahre bereits abgezeichnet hat, setzt sich konsequent fort: 95 % aller Fotos (2018: 93,5 %) werden heutzutage mit dem Smartphone gemacht, ausgefeilte Handykameras sei Dank. 5 % der Österreicher fotografieren mit einer eigenen Kamera – dabei zählt klar die Qualität ihres Gerätes. Hochwertige System- und Spiegelreflexkameras sind hier stark gefragt.

Urlaubszeit ist Fotozeit

Während im Alltag im Schnitt 2,3 Fotos täglich geschossen werden, sind es im Urlaub ganze 13,4 Fotos täglich – kein Wunder, wollen doch die vielen schönen Eindrücke in der schönsten Zeit des Jahres festgehalten werden.

Dazu kommt: 10 % der Urlaubsfotos werden im Nachhinein ausgedruckt sowie zu Postern oder Fotobüchern verarbeitet – bei Alltagsfotos sind es lediglich 2 %, die eine weitere Nutzung erfahren. Viele Österreicher rüsten sich auch dementsprechend vor dem Sommerurlaub: Die Anschaffung einer neuen Speicherkarte planen 17 % der Landsleute vor Antritt der Reise, den Erwerb eines neuen Smartphones beachtenswerte 14 %.

Nachlässig beim Sichern

Beim Sichern der digitalen Erinnerungen zeigt sich ein klares Bild: Jeder zweite Österreicher verzichtet darauf, seine Aufnahmen dann auch sicher zu speichern. Dabei gibt es bereits kostengünstige Cloud Home Lösungen.

Diese bieten reichlich Speicherplatz um alle Fotos, Videos und sonstigen Dateien von Smartphones, Tablets, Computer und externen Datenträger an einem Ort zu Hause gesammelt sicher aufzubewahren. Die schönste Form der Datensicherung ist das Fotobuch, denn es hält die Erinnerungen für immer fest und bietet sich bestens an, wenn man seine besten Fotos auch Freunden zeigen möchte.