Kunst-Auktion für den Wiener Tierschutzverein. 67 Werke von 60 zeitgenössischen Künstlern kommen zum Wohl der Tiere unter den Hammer.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 20. Februar 2019 (09:04)
shutterstock.com/Monika Chodak

 „Helfen ist eine Kunst“: Unter diesem Motto steht die Benefiz-Kunstauktion zugunsten des Wiener Tierschutzvereins, die am 25. Februar um 19 Uhr im Dorotheum stattfinden wird.

Spenden für zusätzlichen Ordinationsraum

Die Idee zur Auktion wurde von den Künstlern Loys Egg und Herbert Brandl ins Leben gerufen, um es dem Wiener Tierschutzverein zu ermöglichen, ein besonders wichtiges Spendenprojekt umzusetzen: die Einrichtung eines zusätzlichen Ordinationsraums.

Dieser ist auch bitter nötig: Denn rund 1.000 Schützlinge sind durchschnittlich im zum Verein gehörigen Tierschutzhaus in Vösendorf beherbergt und benötigen medizinische Hilfe und Betreuung. Die tierische Vielfalt stellt das Ordinations-Team vor Ort täglich vor neue Herausforderungen. Denn die Versorgung erfordert Fachwissen, Flexibilität und eine Ausstattung, die auf dem neuesten Stand der Technik ist. So kann sichergestellt werden, dass die medizinischen Gegebenheiten vor Ort Europas größtem Tierheim gerecht werden.

60 renommierte Künstler mit dabei

60 zeitgenössische Künstler haben für diesen guten Zweck ihre Unterstützung zugesagt und insgesamt 67 Werke zur Verfügung gestellt, die am Auktionsabend zur Versteigerung gelangen.