SPÖ verliert Ortschef an die ÖVP

Die ÖVP "dreht" Großmürbisch: Jürgen Kurta (ÖVP) ist neuer Bürgermeister, Siegfried Klucsarits (SPÖ) verlor fast 13 Prozent.

Michael Pekovics
Michael Pekovics Erstellt am 01. Oktober 2017 | 13:00
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Jürgen Kurta ÖVP Großmürbisch
Jürgen Kurta (ÖVP) ist der neue Bürgermeister von Großmürbisch - er erhielt etwas mehr als 60 Prozent der Stimmen.
Foto: Archiv

Der erste Bürgermeister-Wechsel in einer Gemeinde ist fix: Jürgen Kurta (ÖVP) ist der neue Bürgermeister von Großmürbisch, er löst Siegfried Klucsarits von der SPÖ ab. Auf Kurta entfielen 60,2 Prozent der Stimmen (174), Klucsarits erhielt nur 39,8 Prozent (115). 

Auch im Gemeinderat gibt es neue Mehrheitsverhältnisse: Die ÖVP erreichte knapp 60 Prozent und hält künftig bei sieben Mandaten (plus zwei), die SPÖ kam nur auf 40 Prozent. 

„Das Ergebnis ist zur Kenntnis zu nehmen. Wenn die Bevölkerung einen neuen Bürgermeister haben möchte, dann ist das so. Ich denke, dass ich im Wahlkampf und auch in den vergangenen zehn Jahren als Ortschef das beste für die Gemeinde gegeben habe“, so Klucsarits in einer ersten Stellungnahme. Im Gemeinderat will er allerdings bleiben. 

Die Wahlbeteiligung in Großmürbisch lag bei 93 Prozent, gegenüber zu 2012 ist das ein leichter Rückgang um 1,9 Prozent.

Alle Ergebnisse aus dem Bezirk Oberwart findet ihr bei uns unter:
http://www.bvz.at/gr-wahl/ergebnisse/wahlkreis/5

Alle Ergebnisse aus dem Bezirk Güssing findet ihr bei uns unter:
http://www.bvz.at/gr-wahl/ergebnisse/wahlkreis/6

Alle Ergebnisse aus dem Bezirk Jennersdorf findet ihr bei uns unter:
http://www.bvz.at/gr-wahl/ergebnisse/wahlkreis/7