Elpack baut aus: Zehn Jobs für Bildein. Verpackungs-und Logistik GmbH stellt pharmazeutische Verpackungen her. Jetzt wird mittels Crowdinvesting expandiert.

Von Carina Fenz. Erstellt am 28. Januar 2017 (06:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Feature Arbeitsmarkt
NOEN, © Alexandra Gruber

Das familiär geführte Unternehmen Elpack Verpackungs- und Logistik GmbH ist hoch spezialisiert, profitabel und innovativ, aber dennoch praktisch unbekannt. Dabei kommt eigentlich fast jeder in unterschiedlichsten Situationen mit ihren Produkten in Kontakt. Denn egal, ob es sich dabei um die Verpackung von Nasentropfen, Globuli aus dem Apothekerschrank, der Infusionsbeutel im Spital oder die Glasverpackung eines hochwirksamen onkologischen Medikaments handelt: Mit großer Wahrscheinlichkeit war Elpack mit im Spiel.

Das Bildeiner Unternehmen ist das einzige Unternehmen europaweit, das für hochpreisige onkologische Medikamente die Verpackungen per Hand sortiert und somit die Fehlerquelle von den branchenüblichen 30 Prozent auf einen Promillewert reduziert. Durch diese einmalige Art der Qualitätssicherung ist es auch noch möglich, fehlerhafte Flaschen wiederzuverwerten und nicht als Sondermüll entsorgen zu müssen.

Die Niederlassung des Unternehmens in Bildein brachte der Region damals 30 Arbeitsplätze und dabei wird es sicherlich nicht bleiben, denn Elpack will 2017 mit einer Investition von 1,2 Millionen Euro den Standort erweitern, um im Bereich der Dienstleistungen, wie Sortierung und Lagerhaltung, expandieren zu können.

Dies soll zu gleichen Teilen durch Bankenfinanzierung, Förderungen und einer Crowdinvesting Kampagne geschehen, dadurch sollen zehn neue Arbeitsplätze entstehen. Die Standorterweiterung wird mit einem Volumen von bis zu 400.000 Euro über eine „Crowdinvesting“ Plattform finanziert. Bis Ende April 2017 ist das gemeinsame Projekt auf www.dasertragreich.at für Investoren online.