Ruftaxi ist auf Schiene. Das Zickental-Taxisystem soll ab Mitte 2021 rund 5.000 Bürgern zur Verfügung stehen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Oktober 2020 (05:52)
Die Bürgermeister Franz Pelzmann (Bocksdorf), Gernot Kremsner (Rohr), Willi Pammer (Gerersdorf) und Mario Faustner (Heugraben) sowie Ortsvorsteher Klaus Weber (Limbach) stellten den Ruftaxi-Plan vor.
K. Weber

Die Zickental-Gemeinden Bocksdorf, Rohr, Heugraben, Kukmirn und Gerersdorf-Sulz planen ein gemeinsames Ruftaxi-System, das rund 5.000 Bürgern der fünf Gemeinden zur Verfügung stehen soll (die BVZ berichtete).

Die bei den Umfragen am häufigsten genannten Destinationen sind Stegersbach, Güssing, Kukmirn und Fürstenfeld. Gefahren werden soll mit Kleinbussen der Taxibetreiber Kern (Kukmirn), Vajda und Felber (beide Gerersdorf). Für einige Routen soll es vorgegebene Fahrpläne geben, der Bus soll aber nur dann fahren, wenn sich auch jemand für die betreffende Fahrt angemeldet hat.

Vom Land erhoffen sich die fünf Gemeinden entsprechende Förderungen. Ziel sei es, mit dem Ruftaxi im Sommer 2021 in Betrieb zu gehen.