Sturmschäden forderten die Feuerwehr

Erstellt am 08. März 2019 | 08:24
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Feuerwehr
Symbolbild
Foto: shutterstock.com
Die freiwilligen Feuerwehren von Rohr und Bocksdorf mussten am späten Donnerstag Nachmittag aufgrund der heftigen Sturmböen ausrücken.
Werbung

Auf einem abgelegenen Anwesen in Rohr wurde eine ca. 25 Meter hohe Fichte durch den Sturm umgedrückt. Dadurch war die dortige Gemeindestraße unpassierbar und eine Telefonleitung entlang der Gemeindestraße wurde beschädigt. Der Baum konnte von der Feuerwehr Rohr entfernt und die kurzfristige Sperre der Gemeindestraße bald wieder aufgehoben werden.

Auf der B 57, im Gemeindegebiet von Bocksdorf, wurde ein von einem Klein-LKW gezogener Planen Anhänger durch eine Böe von der Fahrbahn in den Straßengraben geweht. Der Anhänger wurde von der Feuerwehr Bocksdorf geborgen wobei es zu wechselseitigen Verkehrsanhaltungen kam.

Personen kamen in beiden Fällen nicht zu Schaden.

Werbung