Urgestein geht in Pension: „Herr Lagerhaus“ sagt Servus. 41 Jahre lang war Johann Bugnits dem Unternehmen treu, davon 29 Jahre als Geschäftsführer des Lagerhaus Südburgenland. Mit 2019 ist Schluss.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 23. Dezember 2019 (05:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Er liebt seine Familie, Mode und Spaziergänge in seiner Heimat am Eisenberg. Und vor allem liebt er sein Lagerhaus. Über vier Jahrzehnte lang war Johann Bugnits mit dem Unternehmen quasi verheiratet.

Der heute 62-Jährige kam 1978 ins Lagerhaus und hat es während seiner 41-jährigen Berufslaufbahn maßgeblich erfolgreich geformt. Bugnits übernahm das Lagerhaus Südburgenland mit roten Zahlen und sanierte es nicht nur finanziell, unter seine Amtszeit fielen auch die Errichtungen mehrerer Filialen im Landessüden. Allein der Standort in Unterwart wurde dabei viermal um- und ausgebaut. „Ohne Herrn Bugnits wäre es nicht unser Lagerhaus“, so Mitarbeiter überzeugt.

Bugnits: „Das Lagerhaus ist mein Baby“

„Ich habe am Standort Großpetersdorf in der Buchhaltung begonnen, stieg dort dann zum Geschäftsführer auf und bin seit 1991 Geschäftsführer und Direktor vom Raiffeisen Lagerhaus Südburgenland. Meine Arbeit ist mein Leben und es ist schon auch schwer, Lebewohl zu sagen. 41 Jahre vergehen wie im Flug“, so der Geschäftsmann ein bisserl wehmütig.

Mit Ende des Jahres will sich der Kommerzialrat jetzt aber in den Ruhestand begeben. Wie das werden wird, weiß er selbst noch nicht, meint aber: „Meinen Ruhestand habe ich auch geplant. Die ersten Wochen werde ich mir aber Zeit zum Eingewöhnen geben“, sagt Bugnits, der sich selbst als Zahlenmensch bezeichnet, augenzwinkernd. Hobbies hatte er bislang keine, „mein Hobby war immer mein Beruf.“ Elf Standorte mit über 150 Mitarbeitern stehen im Südburgenland unter der Führung des Direktors, der weiß: „Ohne die Mitarbeiter wäre all das nie möglich gewesen. Das Lagerhaus, das sind die Menschen, die dort arbeiten.“

„Meine Arbeit ist mein Leben und es ist schon auch schwer, Lebewohl zu sagen. 41 Jahre vergehen wie im Flug.“ Johann Bugnits, Geschäftsführer und Direktor vom Raiffeisen Lagerhaus Südburgenland, verabschiedet sich in den Ruhestand

Umgekehrt ist Johann Bugnits für viele „das Lagerhaus“.

„Den Satz, ‚das Lagerhaus kommt, den hör ich fast täglich, wenn ich Termine außer Haus wahrnehme“, erzählt der Kommerzialrat lachend. Bugnits Nachfolger steht auch schon fest. Der 35-jährige Philipp Magdits kommt aus Drumling und wird die Agenden mit Anfang 2020 übernehmen.

Zum Abschluss verrät der Noch-Chef ein bislang gut gehütetes Geheimnis: „Im Traktorfahren bin ich nicht gut bewandert, aber theoretisch weiß ich alles“, gesteht er lachend. Wie gut, dass man in der Pension „angeblich“ genügend Zeit hat, um auch das noch zu lernen.