Güssing als Perle des Südburgenlandes. Petra Werkovits und Peter Vukics haben ihr Buch „Güssing – Die Perle des Südburgenlandes“ präsentiert.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Februar 2018 (09:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gilbert Lang, Nicole Wild, Petra Werkovits, Peter Vukics und Verena Dunst (v.l.) bei der Buchpräsentation auf der Burg Güssing.
BVZ, Lang

Bezirkshauptfrau Nicole Wild hat eingeladen und viele sind in der Vorwoche auf die Burg Güssing gekommen, um bei der Autorenlesung und Buchpräsentation der beiden Autoren Petra Werkovits und Peter Vukics dabei zu sein. Stiftungsadministrator Gilbert Lang stellte den Batthyany-Rittersaal zur Verfügung und Landesrätin Verena Dunst stellte das Buch vor.

„Perle des Südburgenlandes - Der Bezirk Güssing“ heißt der Reisebericht, garniert ist er mit eindrucksvollen Bildern aus der Region, die von den Mitgliedern des Fotoclubs Güssing beigesteuert wurden. Humor darf im Text nicht fehlen, ist doch zum Beispiel auch von der „Apfel-Toskana“ zu lesen, gemeint ist damit Kukmirn.

Das Buch ist bereits das zweite Buch des Duos über das Südburgenland, den Anfang machte 2016 der Bezirk Jennersdorf. Als nächster kommt dann der Bezirk Oberwart an die Reihe. Geplant ist, bis zum Jubiläum „100 Jahre Burgenland“ im Jahr 2021, alle sieben Bezirke des Landes in Buchform zu verewigen. Das Buch „Perle des Südburgenlandes - Der Bezirk Güssing“ ist um 33 Euro in allen Gemeindeämtern des Bezirks und bei Autorin Petra Werkovits erhältlich.