Burgbeleuchtung kann via App die Farbe wechseln. Die Burgbeleuchtung kann via App die Farbe wechseln. Im Oktober wird die Burg in der Farbe Pink erstrahlen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 19. September 2018 (04:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Nach einem Fackelzug am 28. September wird die Burg Güssing in Pink erstrahlen und im Oktober an diese Aktion zur Früherkennung von Krebs erinnern.
Rainer Riedl

Die Burg Güssing präsentiert sich schon seit rund einem Jahr wie ein Chamäleon. Jetzt im Oktober wird das Güssinger Wahrzeichen, wie bereits im Vorjahr, wieder in „Pink“ erstrahlen, in „Pink Ribbon“ um genau zu sein. Mit der Aktion will die Burgenländische Krebshilfe Frauen darauf aufmerksam machen, regelmäßig zu Mammografie-Untersuchungen zu gehen. Die Burg soll hier als sichtbares Zeichen fungieren.

Wir können so via Knopfdruck die Farben der Burg verändern“

Anders als im Vorjahr, wird die Beleuchtung heuer aber professionell gesteuert. Im Zuge des EU-Projekts „Dynamic Light“ wurde eine App entwickelt. „Wir können so via Knopfdruck die Farben der Burg verändern“, erklärt Burgchef Gilbert Lang. Erstmals in der Geschichte der Burg ist auch der Auf- und Abgang beleuchtet.

Am 28. September lädt „Pink Ribbon“ übrigens zum Charity-Event zum Thema Brustkrebsvorsorge auf die Burg. Auf der Hochburg gibt es ab 19 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm mit den Schauspielern Konstanze Breitebner und Frank Hoffmann, für Musik sorgt Michael Gmeindl und Militärpfarrer Alexander M. Wessely wird mit seinem Kabarettprogramm unterhalten.