Burgauberg: Freier Platz sucht Ideen

Im neuen Gemeindeamt Burgauberg wartet man noch immer auf Interessenten für den Co-Working Space.

Erstellt am 13. Januar 2022 | 03:31
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8266347_owz43silke_ortsrepo_burgauberg_coworksp.jpg
Die 220 Quadratmeter im ersten Stock des neuen Gemeindeamtes in Burgauberg bieten genug Platz für kreative Ideen.
Foto: zVg

Der circa 220 Quadratmeter große Bereich im ersten Stock des neuen Gemeindeamtes ist noch immer ruhig und unbesetzt. Geplant ist dort ein Bereich, der modernes Arbeiten ermöglicht; für etwa 20 Arbeitsplätze ist Raum, digitale Basisausstattungen wie ein Gigabit-Anschluss sind gegeben. Bürgermeister Wolfgang Eder hat viele Visionen für den Bereich: „Im Südburgenland gibt es so etwas noch nicht. Mir ist es wichtig, dass das jetzt belebt wird. Wir sprechen hier von Start Up, Schulen, Universitäten, FHs, Firmen und so weiter an - jeder ist willkommen. Wir wollen keine 0815 Büros, sondern eine Arbeitsatmosphäre, in der man sich gegenseitig motiviert. Es gibt jetzt schon eine Projektbeschreibung, die ich vorerst mündlich bei Leader vorgebracht habe. Mir ist es sehr wichtig, damit etwas gegen die Abwanderung in die Städte getan wird. Man kann auch im Südburgenland Großes erreichen“, sagt Eder bestimmt.