Güssinger Fasching zum zweiten Mal abgesagt

Erstellt am 10. Februar 2022 | 04:34
Lesezeit: 2 Min
Fasching Symbolbild
Symbolbild
Foto: shutterstock.com/Alexander Raths
Der Faschingdienstag, heuer am 1. März, muss coronabedingt ohne traditionellen Umzug auskommen.
Werbung

Seit Faschingsbeginn am 11. November war und blieb es bis zuletzt eine Zitterpartie, ob die Umzugstradition stattfinden wird oder nicht. Nun die ernüchternde Botschaft für alle Faschingfans: Das bunte Treiben in Güssings Straßen fällt auch heuer aus, und die Frustration darüber ist bei einigen groß. Faschingspräsident Johannes Hofbauer lässt sich die eigene Enttäuschung aber fast nicht anmerken und schürt dafür bereits jetzt schon die Neugier auf das kommende Jahr: „Als Entschädigung für zwei Jahre planen wir den kommenden Fasching noch größer und pompöser.“

Der heurige Umzug am 1. März stand bis zuletzt auf der Kippe, erst letztes Wochenende fiel die endgültige Entscheidung, ihn abzusagen. Laut Hofbauer seien die Sicherheitsauflagen einfach zu hoch gewesen, das wäre sich personell nicht ausgegangen. „Für manche wars von vornherein klar, dass das nichts wird; wieder andere haben bis zum Schluss drauf gehofft aber unterm Strich sind alle einsichtig“, fasst Hofbauer zusammen.

Werbung