Lebensraum Naturpark

Erstellt am 23. Juni 2022 | 00:00
Lesezeit: 4 Min
440_0008_8396639_owz25cari_or_eberau_nistkaesten_josefin.jpg
Besonderen Einsatz für den Naturpark zeigt auch die Mittelschule Josefinum Eberau, die kürzlich einen Nistkasten aufgestellt hat.
Foto: BVZ
Im Naturpark in der Weinidylle findet man eine Vielzahl sehr spezieller Lebensräume, die vielen, auch seltenen und gefährdeten Arten eine Heimat bieten. Neben Weingärten sind vor allem Streuobstwiesen, Trockenrasen, Auwälder und Feuchtwiesen charakteristisch für das Gebiet. Aber auch besondere Tierarten, wie der Wiedehopf, finden hier geeignete Lebensbedingungen.
Werbung

Der Naturpark in der Weinidylle wurde mit 69 anderen Projekten im Zuge des Grand Prix der Biodiversität ausgezeichnet. In dem Projekt „Lebendige Weinidylle“ sind Maßnahmen für den Weißstorch, die Anlage von Blühflächen, die Pflanzung und der Schutz der Bäume, die über das Projekt „Verwurzle deinen Naturpark“ ausgepflanzt wurden und die Auszeichnung von Maßnahmen auf Privatflächen mit regionalen Produkten, inkludiert. Auch das Projekt von dem Naturparkpartnerbetrieb Elpons „Die Bechsteinfledermaus im Naturpark Weinidylle“ wurde ausgezeichnet.

Wiedehopf brütet in der „Weinidylle“ wieder

Auch die Bemühungen zur Erhaltung der Wiedehopfbestände im Naturpark Weinidylle im Pinkaboden tragen Früchte. Im Vorjahr gab es Sichtungen und Rufe in fast allen Naturparkgemeinden. Auch heuer steht der Wiedehopf wieder im Zentrum der Naturparkarbeit. Wir hoffen wieder auf viele Meldungen, Sichtungen und viele erfolgreiche Bruten.

Ferienprogramme für Kids und Jugendliche

Um auch Kindern und Jugendlichen den Lebensraum Naturpark näher zu bringen, wird es, wie im vergangenen Jahr auch heuer wieder ein Ferienprogramm in der ersten Sommerferienwoche geben. An fünf Tagen werden die Kinder erneut anhand verschiedener Themen die Vielfalt des Naturparks in der Weinidylle erleben. Mehr Informationen und das genaue Programm finden Sie im Internet unter www.weinidylle.at.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung