Vier Damen sichern die Nahversorgung im Ort

Erstellt am 23. Juni 2022 | 00:00
Lesezeit: 5 Min
440_0008_8394037_jen25silke_ortsrepo_koenigsdorf_nahufri.jpg
Sonja Leitgeb, Sabine Holler, Andrea Knebel und Elke Mehlmauer (v.l.) kümmern sich um einen reibungslosen Betrieb.
Foto: Wiednig
Andrea Knebel hat den „Nah und Frisch“ in Königsdorf übernommen. Die Einzelhandelskauffrau bringt bereits einiges an Erfahrung mit.
Werbung

Seit 2. Juni ist der Nahversorger im Ort wieder in fixen Händen – und zwar bei Andrea Knebel und ihrem Team. Als Zwischenlösung hat die Jennersdorfer Firma Kastner das Geschäft geführt, bis sich Knebel dazu entschloss, die neue Herausforderung anzunehmen.

Bürgermeister Mario Trinkl ist darüber natürlich erleichtert und weiß um die Umstände, dass es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, ein Lebensmittelgeschäft in der eigenen Gemeinde zu haben: „Mit Andrea haben wir eine super Lösung gefunden und ich bin froh, dass das Geschäft weitergeführt wird.“

Zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 7 bis 12.30 Uhr und 16 bis 18 Uhr findet man neben Lebensmitteln auch eine Postpartnerstelle, eine Lotto-Annahmestelle, Haushaltsmittel, Tabakwaren und ein kleines Kaffeehaus. Samstags ist das Geschäft von 7 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung