G‘schäft für das Gasthaus

Anita Wehofer eröffnete ihren Nahversorger „Anitaria“. Nach mehr als einem Jahr Pause gibt es somit in der Großgemeinde wieder ein Geschäft.

Carina Fenz
Carina Fenz Erstellt am 26. Dezember 2020 | 06:16

Anita Wehofer ist Gastwirtin aus Leidenschaft und angesichts der derzeitigen Gastroschließungen mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Aufgeben kommt für die Wirtin nicht in Frage, im Gegenteil. Nachdem im Vorjahr das letzte Kaufhaus in der Großgemeinde zugesperrt hat, nutzte Wehofer die Zwangspause und eröffnete ihren Nahversorger „Anitaria“ in ihrem Gasthaus. „Die Idee hatte ich schon länger, jetzt war in vier Wochen alles fertig“, erzählt die Gastwirtin, die vor allem auf Produkte aus der Region setzt.

„Mein Ziel ist es, die Grundversorgung der Leute abdecken zu können und nach wenigen Öffnungstagen muss ich sagen, es klappt sogar sehr gut“, zieht Wehofer eine erste Bilanz. Gekauft werden kann Brot, Backwaren, Fleisch, Käse, Obst, Gemüse, Mehlspeisen und alles das, was man braucht, die Milchprodukte von Gasper aus Heiligenbrunn, die Nudeln vom Wolf aus Güssing, das Brot von Hofbäckereien aus Deutsch Tschantschendorf, die Öle von Kovacs aus Neuberg, Essig vom Himler aus Rudersdorf und Getreideprodukte von der Sagmeister-Mühle aus Litzelsdorf. Im Sortiment findet man auch Vulcano-Schinkenprodukte aus der Südoststeiermark und viele Weine aus der Region.