Preis für das beste vegane Uhudler-Eis

Erstellt am 19. Mai 2022 | 05:46
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8360555_owz20cari_bgus_gansfuss_sternitzel.jpg
Robert Gansfuss freut sich über den Bundessieg für sein veganes Uhudlereis und insgesamt fünf Goldmedaillen auf der Messe Wieselburg.
Foto: Gansfuss
Robert Gansfuss vom Café Crustulum konnte fünf Goldmedaillen und in der Kategorie Eisspezialitäten mit dem Uhudlereis Vegan den Bundessieg holen.
Werbung

Im Vorjahr konnte Robert Gansfuss auf der Messe Wieselburg für sein Haselnusseis das „Goldene Stanitzel“ und somit den Gesamtsieg entgegennehmen. Heuer schaffte es der Konditormeister erneut auf die höchste Stufe der Siegertreppe.

Mit dem Uhudlereis Vegan holte er zum zweiten Mal den Bundessieg nach Eberau. Gansfuss setzt ausschließlich auf saisonale Produkte aus der Region. Mittlerweile werden aus 45 verschiedenen Eissorten, täglich 20 frisch produzierte Kreationen, darunter auch Erdbeer Vegan, Eismarillen Knödel, Topfen-Heidelbeer und Pistazie, für die es auf der Messe Wieselburg auch Goldmedaillen gab. Mit der Silbermedaille wurden die Eis-Kreationen After Eight und Mohn-Granatapfel, mit Bronze Walnuss Preiselbeere ausgezeichnet.

Die Prämierung „Das goldene Stanitzel“ wurde heuer zum sechsten Mal durchgeführt, dabei wird Speiseeis aus bäuerlicher und gewerblicher Produktion ausgezeichnet. Ziel dieses österreichweiten Wettbewerbes ist es, eine objektive Gelegenheit für einen Produktvergleich zu bieten. Das goldene Stanitzel stellt eine Vermarktungshilfe für die teilnehmenden Betriebe und einen Anreiz zu einer weiteren Qualitätssteigerung dar und zeigt eine weitere Genussmöglichkeit heimischer Produkte auf.

Erfreulich ist, dass der Probenrekord aus dem Vorjahr heuer nochmals getoppt wurde. Rund 100 Proben aus sechs Bundesländern (Niederösterreich, Oberösterreich, Burgenland, Salzburg, Steiermark, Tirol) von 20 ProduzentInnen wurden eingesendet. Viermal wurde „Das goldene Stanitzel“ vergeben, darunter auch an Gansfuss.

Der Trend der veganen Eissorten spiegelt sich, so die Jury, auch in den Einreichungen wider. Die Kreationen der der ProduzentInnen reichen von der klassischen Haselnuss bis zu Gin-Basilikum-Limetten Eis.

Die Verkostung und Bewertung der eingesendeten Produktproben erfolgte in den Kategorien Milchspeiseeis, Milch/Obers-Eiscreme, Speiseeis auf Basis fermentierter Milcherzeugnisse (Joghurteis, Topfeneis, Frozen-Joghurt) und Eisspezialitäten (Sorbet, Eisknödel, Rouladen, Eis am Stiel). In der sensorischen Beurteilung wurden Aussehen, Gefüge (Konsistenz, Schmelzverhalten) und vor allem Geschmack untersucht und bewertet. Eine Fachjury bewertete in mindestens zwei Durchgängen unabhängig die Produkte.

Werbung