Premiere im Kulturforum. „Über Widerstand und Zivilcourage“ — hieß es bei der Premiere des Stücks „Name: Sophie Scholl“ am Samstag im Kulturforum Eberau. In der Doppelrolle der Sophie Scholl überzeugte Carmen Kirschner, Schauspielstudentin des Abschlussjahrganges der Kunstuni Graz. Michael Muhr freute sich auch über den Besuch von Christine Hofbauer, Wolfgang Horwath und Christine Pavella.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 07. Oktober 2020 (15:10)