Warum werden Abwässer in Rodlingbach gepumpt?. Weil die Pumpstation defekt war, wurden Abwässer in den Rodlingbach gepumpt. Gefahr für die Umwelt gab es nicht.

Von Carina Fenz. Erstellt am 26. Juni 2019 (04:08)
BVZ
Bei einem Spaziergang vor wenigen Wochen hat ein Ehepaar bemerkt, dass Abwässer in den Rodlingbach geleitet wurden. Die defekte Pumpstation wurde laut Bürgermeister Johann Weber ausgetauscht.

Im Zuge der Rubrik „Frag die BVZ“ wollte ein Ehepaar aus Niederösterreich, das oft im Südburgenland zu Gast ist, wissen, warum Abwässer in den Rodlingbach gepumpt wurden. „Der penetrante Gestank ist uns bei einem Spaziergang nicht mehr aus der Nase gegangen. Das es eine derartige Respektlosigkeit der Umwelt gegenüber heutzutage noch gibt, finden wir abstoßend“, heißt es in einem Brief vom Ehepaar an die BVZ.

BVZ

Die BVZ hat bei Bürgermeister Johann Weber nachgefragt: „Das Problem war eine defekte Pumpstation. Der Schaden ist behoben worden, Gefahr für die Umwelt bestand keine. Die Abwässer wurden rasch abgepumpt, die Pumpe repariert. Wir haben uns auch entschieden, eine neue Pumpe, die leistungsfähiger ist, anzukaufen und einen größeren Schacht zu machen, damit so etwas nicht mehr passieren kann“, erklärt Weber.