Dealer aus Bezirk Güssing festgenommen

Erstellt am 13. September 2022 | 08:15
Lesezeit: 2 Min
Laut Polizei war das Kokain für Abnehmer im Grazer Raum bestimmt
Symbolbild
Foto: NOEN, APA (Symolbild)
Ein Drogendealer aus dem Bezirk Güssing fühlte sich durch die polizeilichen Ermittlungen in die Enge getrieben und bedrohte deswegen seinen Abnehmer mit einer Schaufel und Schussabgabe aus einer Gasdruckpistole.
Werbung

Die Kriminaldienstgruppe für Suchtmittel des Bezirks Güssing führte Ermittlungen wegen Suchtmittelhandels gegen einen 38-jährigen Dealer. Einer seiner Abnehmer wurde dabei in eine Polizeiinspektion geladen. Im Zuge dieser Niederschrift teilte dieser den Polizeibeamten mit, dass er von seinem Dealer aufgrund der polizeilichen Ermittlungen in dessen nahen persönlichen Umfeld bedroht wurde. Vorerst wurde er vom Dealer mit einer Schaufel bedroht, ehe der Dealer seine Gasdruckwaffe auf ihn richtete und aus 1-2 Meter Abstand dreimal auf ihn abfeuerte.

 Die Staatsanwaltschaft ordnete die sofortige Durchführung einer Hausdurchsuchung an der Wohnadresse des Dealers an. Bei dieser Hausdurchsuchung konnte durch die Beamten Cannabisblüten, geringe Mengen Cannabisharz, diverse Behältnisse/ Verpackungsmaterial mit Kokainanhaftungen, sowie Konsumationsgegenstände sichergestellt werden. Der Dealer wurde festgenommen.

Bei einer weiteren Durchsuchung konnten die Beamten dann noch 2 Gasdruckwaffen auffinden und sicherstellen. Die für die gefährliche Drohung verwendete Gasdruckwaffe und Schaufel konnten im PKW des Dealers aufgefunden und sichergestellt werden.

Zum Tatvorwurf der gefährlichen Drohung zeigte sich der Dealer voll geständig, hingegen dem Suchtmittelhandel zeigte er sich nur teilweise geständig. Der Dealer wurde danach freigelassen und auf freiem Fuß angezeigt.

Werbung