Pächter für Freibad steht "ante portas"

Abschluss von Pachtvertrag ebenso auf Tagesordnung der heutigen Sitzung wie Architektenwettbewerb für das Rathaus.

Michael Pekovics
Michael Pekovics Erstellt am 25. April 2018 | 05:25
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7185765_owz09pko_sgues_freibad.jpg
Kein Buffet im Freibad? Undenkbar für Güssing, die Stadt sucht jetzt nach einem neuen Betreiber.
Foto: BVZ

Am findet bereits die dritte Sitzung des Gemeinderates innerhalb weniger Wochen statt. Dieses Mal ist der Grund der anstehende Beschluss des Pachtvertrages für das Buffet im Freibad.

„Unser Freibad sperrt am 5. Mai auf, bis dahin muss das erledigt sein“, erklärt Stadtchef Vinzenz Knor. Dafür beworben hat sich ein Dreier-Team, ein Mitglied davon ist der Güssinger Bevölkerung als ehemaliger Koch der Pizzeria „Giovanni“ bekannt.

Weiters werden gemeinsam mit dem Veschönerungsverein und der Firma „ReALTO“ drei neue Geräte für den Urbersdorfer Spielplatz angekauft.

Ebenfalls auf der Tagesordnung zu finden ist der Punkt „Ausschreibung Architektenwettbewerb für Umbau-/Sanierung des Rathauses“. Dieser wird auf Verlangen der ÖVP behandelt, Vizebürgermeister Alois Mondschein erwartet nicht, dass „sein“ Punkt positiv behandelt wird: „Aber ich werde wieder darauf hinweisen, dass die beschlossene ‚einfache Lösung‘ nicht die beste ist.“