Roman Jandrisevits sprengt VP-Hochburg

Erstellt am 06. Oktober 2022 | 04:54
Lesezeit: 2 Min
Roman Jandrisevits (SPÖ) gewinnt in Gerersdorf-Sulz die Wahl gegen den amtierenden Bürgermeister Günter Berzkovics (ÖVP).
Werbung

Während Günter Berzkovics (ÖVP) das Amt des Bürgermeisters von Willi Pammer im Oktober des Vorjahres übernommen hat, wurde Roman Jandrisevits (SPÖ) wenige Monate davor Nachfolger des Vizebürgermeisters Günter Peischl.

440_0008_8484772_gerersdorf_sulz_oevp_guenter_berzkovics.jpg
Günter Berzkovics
Foto: BVZ

Mit diesem Ergebnis hat Jandrisevits nun Berzkovics vom Chefsessel gestoßen. Mit Jandrisevits wechselt nun das Amt des Bürgermeisters die Partei. Die SPÖ hat zudem um ein Mandat mehr im Gemeinderat als die ÖVP. Bürgermeister Roman Jandrisevits hat das Ergebnis beim Gespräch mit der BVZ noch gar nicht realisiert.

„Ich kann das noch gar nicht so richtig glauben, das ist ein ganz toller Erfolg. Wir haben eine gute Liste aufgestellt, gewinnen kann man nur gemeinsam“, so Bürgermeister Roman Jandrisevits.

Die ÖVP zeigt sich nicht als schlechter Verlierer. „Überraschend war es schon eher, dass es so ausgeht, aber die Meinung der Bevölkerung zählt. Wir werden das zur Kenntnis nehmen. Ich wünsche dem Bürgermeister Roman Jandrisevits und seinem Team alles Gute für die Zukunft“, so Günter Berzkovics.

Die FPÖ hat keinen Bürgermeisterkandidaten gestellt, den Einzug in den Gemeinderat haben sie nicht geschafft. „Man muss abwarten, was das nächste Mal passiert. Die Bevölkerung ist noch nicht reif dafür. Wir müssen uns etwas anderes überlegen“, so Gerhard Meyer.

Werbung