„Fairpackt“ - Unverpackt in Ollersdorf

Katja Pieber ist 20 Jahre jung und wagt den Sprung in die Selbstständigkeit.

Erstellt am 29. Oktober 2021 | 05:48
Katja Pieber Fairpackt Laden
Katja Pieber eröffnet in der Ollersdorfer Kirchenstraße am 13. November ihren Laden „Fairpackt - Unverpackt“. Dazu gratuliert auch Bürgermeister Bernd Strobl ganz herzlich.
Foto: C. Fenz

Den Traum von der Selbstständigkeit hatte Katja Pieber, selbst Unternehmer-Tochter, schon immer. „Dass es dann aber so schnell geht, davon war ich selbst überrascht“, erklärt die gelernte Einzelhandelskauffrau. Mit ihrem Regional-Shop „Fairpackt — Unverpackt“ will die Jungunternehmerin vor allem den ökologischen Fußabdruck verkleinern und regional und vor allem fair produzierte Lebensmittel an die Frau und den Mann bringen. Die Produktpalette, die Pieber ab 13. November in ihrem Laden in der Kirchengasse anbietet, umfasst alles was das Herz begehrt. Vom frischen Brot und Gebäck, über Milchprodukte und ausgewählten Spezialitäten bis hin zu Obst, Gemüse und Mehl. „Alles aus der Region natürlich“, erzählt Pieber.

Und weil die 20-Jährige auch dem Plastikmüll den Kampf ansagen will, wird es sogar Lebensmittelspender geben, wo man unverpackte Produkte, wie Reis, Getreide, Nudeln und Nüsse kaufen kann. Viel Lob für ihre Geschäftsidee gab es auch von Bürgermeister Bernd Strobl: „Man sieht, dass es immer wichtiger wird, auf regionale Lebensmittel zu setzten. Das Engagement und die Schaffenskraft von Katja sind zudem wertvoll für die ganze Gemeinde und steigert die Lebensqualität enorm“, wünscht Strobl einen guten Start.