1.261 unterschrieben Petition für Kulturzentrum & Burg. Die Stadt-ÖVP hat über 1.000 Unterschriften für die Beibehaltung und Sanierung zweier beliebter Kulturstätten gesammelt.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 07. Mai 2021 (04:07)
Symbolbild
igorstevanovic, Shutterstock.com

Mitte März startete die Stadt-ÖVP eine Petition, die sich für die Erhaltung des Kulturzentrums und der Burg einsetzt.

1.261 Unterschriften und eine Anzeige

Vizebürgermeister Alois Mondschein und sein Team konnten in der ersten Laufzeit der Petition durch den Lockdown nur online Stimmen sammeln, seit zwei Wochen hat sich die ÖVP persönlich um Unterschriften bemüht.

„Seit 19. März haben wir mit coronabedingten Unterbrechungen online und vor Ort Unterschriften zur Rettung von Burg und Kulturzentrum Güssing gesammelt. Das Ergebnis ist eindeutig: 1.261 Menschen bestätigen, dass unsere Stadt nicht ein ‚Entweder-oder‘, sondern ein ‚Sowohl - als auch‘ braucht“, sieht sich Mondschein in seiner Forderung bestätigt.

„Das ist auch ein klares Zeichen für die Volksbefragung am 27. Juni. Alleine in der Stadt haben 850 Menschen zur Rettung von Burg und KUZ unterschrieben. Denn klar ist: Eine der beiden Institutionen nicht auszubauen, schwächt die Stadt und die gesamte Region, sowohl touristisch als auch kulturell.“

Zusätzlich zu den coronabedingten Herausforderungen hatten Mondschein und sein Team auch mit einer anonymen Anzeige zu kämpfen. „Jemand hat uns angezeigt, weil wir angeblich beim Sammeln von Unterschriften gegen Covid-Bestimmungen verstoßen haben sollen“, führt Mondschein aus. „Es ist nicht das erste Mal, dass man versucht, auf feige Art und Weise die Arbeit der ÖVP in unserer Stadt zu torpedieren. Fakt ist aber: Wir haben uns selbstverständlich immer an die Covid-Regeln gehalten.“ Die Petition wird in den nächsten Tagen der Landesregierung übergeben.