Burgspiele starten Proben für neue Saison. Sowohl das Jugendensemble als auch die Erwachsenen werden die Besucher am Fuß der Burg in ferne Welten entführen.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 13. März 2019 (04:04)
DMF
Bürgermeister Vinzenz Knor, Regisseurin Sabine James, Stadträtin Sabine Döberl, Regiesassistentin Regina Fröhlich, Maler Heinz Gurdet.

Im Juli heißt es auf der Festwiese wieder „Vorhang auf“ für die neuesten Produktionen der Burgspiele. Die Proben dafür wurden am vergangenen Wochenende gestartet.

In diesem Jahr geht es für das Erwachsenen-Ensemble auf große Fahrt: Mit dem Stück „In achtzig Tagen um die Welt“ wird das Publikum auf eine spannende Entdeckungsreise mitgenommen. Jules Vernes hat aus seinem berühmten Roman selbst eine Theaterversion zu Papier gebracht, die jedoch so umfassend ist, dass Regisseurin Sabine James noch einmal Hand anlegen musste.

Als moderner Bezug zur heutigen Zeit hat Sabine James das Motto „Steampunk“ ausgegeben, dass sich auch in den Kostümen widerspiegeln wird. Neu im Team ist Regina Fröhlich, die die Regieassistenz und das Sprachcoaching übernimmt. Auch einige Neuzugänge im Ensemble sind dazugekommen, außergewöhnlich daran ist die hohe Anzahl an Männern.

Verzaubern wird mit Sicherheit auch das Jugendensemble: Hier steht das Stück „Doktor Dolittle“ auf dem Spielplan, das von Sabine James adaptiert wurde. Zwanzig Kinder im Alter von vier bis vierzehn Jahren starteten vergangenes Wochenende ebenfalls mit den Proben. Hier hat die Musik einen besonders hohen Stellenwert. „Es wird wieder eine hohe Anzahl schmissiger Songs für die talentierten Jungschauspieler geben“, verrät Regisseurin Sabine James. Premiere von „In 80 Tagen um die Welt“ ist am 24. Juli, „Doktor Dolittle“ wird am 13. Juli erstmals aufgeführt. Nähere Informationen gibt es unter burgspiele.eu.