Hilfsaktion: Schulprojekt im Libanon

Erstellt am 24. April 2022 | 04:29
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8334402_owz16silke_gus_violo_libanon_schulgruen.jpg
Durch den weiteren Ausbau ihres Schulprojekts für 200 Kinder inmitten von Beiruts größtem Flüchtlingscamp hilft die Karawane vor Ort.
Foto: Violo
Pascal Violo und seine Karawane der Menschlichkeit gründeten eine Schule.
Werbung

Die Karawane der Menschlichkeit fährt Anfang Mai in den Libanon, um hunderten geflüchteten Waisenkindern zu helfen und ihr Schulprojekt im größten Flüchtlingsghetto des Landes weiter auszubauen.

„Durch die allgemeine Preissteigerung und die erhöhten Treibstoffkosten würde ein LKW-Transport von Sachspenden knapp 10.000 Euro kosten. Mit diesem Geld kann die Karawane stattdessen Hilfsgüter vor Ort besorgen und an die notleidenden Menschen persönlich verteilen. Deshalb werden bei diesem Hilfsprojekt keine Sachspenden, allerdings dringend Geldspenden für wichtige Hilfsgüter und Lernmaterialien benötigt“, bittet Pascal Violo, Gründer der Karawane.

Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet: Karawane der Menschlichkeit, Raiffeisenbank Güssing, IBAN: AT14 3302 7000 0002 3408 – Danke!

Werbung