Nach zwei Jahren wieder länger einkaufen

Erstellt am 08. Juni 2022 | 04:09
Lesezeit: 2 Min
Shoppen Shopping Einkaufen Symbolbild Shops Handel Geschenke
Symbolbild
Foto: Syda Productions/Shutterstock.com
Vor der Pandemie war die Lange Einkaufsnacht ein Fixprogramm im Veranstaltungskalender von Güssing. Die Pause nützte man, um sich noch breiter aufzustellen.
Werbung

Vor 20 Jahren wurde der Verein „Wirtschaft Pro Güssing“ aus der Taufe gehoben. Seit 2004 veranstaltet man auch regelmäßig eine Lange Einkaufsnacht in der Burgstadt.

Vor der Pandemie ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender, mussten die Güssinger und Güssingerinnen jetzt zwei Jahre darauf verzichten.

Am 10. Juni ist es wieder soweit, wenn sich die Innenstadt zum Kirtaggelände verwandelt und in den Geschäften auch zu später Stunde reges Treiben herrscht.

Von 18 bis 21 Uhr kann dann nämlich geshoppt werden, was das Zeug hält. „Heuer werden 25 Betriebe ihre Türen öffnen und auch für die Kinder gibt es ein tolles Rahmenprogramm mit Schiffsschaukel und Schießbuden“, verrät Veranstalter Markus Wolf.

Für all jene, die sich lieber in den Lokalen die Zeit vertreiben wollen, gibt es ein großes Angebot der Gastronomiebetriebe sowie viele musikalische Leckerbissen.

Werbung