Gilbert Lang wird neuer Burgchef. Stiftungsadministrator Bernhard Schimpl hört auf, als Nachfolger wird Gilbert Lang bestellt. Er ist schon ab morgen Donnerstag im Amt.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 31. Mai 2017 (07:55)
Neuer Chef für die Burg Güssing. Tourismusobmann Gilbert Lang ist ab 1. Juni der neue Stiftungsadministrator der Burg Güssing. Foto: Pekovics
Michael Pekovics

Die Burg Güssing hat einen neuen Stiftungsadministrator. Nach dem Rückzug des Eisenstädter Landesbeamten Bernhard Schimpl, der diese Funktion seit April 2015 interimistisch innehatte, wurde Güssings Tourismusobmann Gilbert Lang per 1. Juni zum neuen Administrator ernannt.

Stadtchef froh über einen „Chef, der vor Ort ist“

„Gilbert Lang ist der richtige Mann für diese Aufgabe: Er kennt die Region und besonders auch die Burg Güssing, die er mit neuen Ideen nachhaltig beleben wird“, gratulierte Landesrat Helmut Bieler (SPÖ) zur neuen Aufgabe.

Lang selbst freut sich auf die neue Aufgabe, er hat bereits einige Pläne: „Mir schwebt ein Burgshop vor sowie ein Beleuchtungskonzept. Die Burg ist ein Aushängeschild, das soll auch so bleiben.“

Bürgermeister Vinzenz Knor (SPÖ) zeigt sich im Gespräch mit der BVZ erfreut, dass die Burg wieder einen „Chef hat, der vor Ort ist“: „Dank und Anerkennung für die Arbeit von Bernhard Schimpl, aber mit der Bestellung von Lang gibt es jetzt eine perfekte Kombination von Tourismus, Gemeinde und Stiftung in einer Person. Es ist einfach wichtig, dass jemand vor Ort sich um die Burg annimmt.“

Tatsächlich gibt es auf der Burg einiges zu tun und auch schon konkrete Pläne dafür, wie etwa die Reaktivierung der Spazierwege oder die Installation eines kleinen Souvenirgeschäftes. Mittelfristig ist geplant, die Burg noch mehr als Tourismus-, Hochzeits- und Ausflugslocation zu positionieren. Der Weg dahin scheint bereits geebnet – am Wochenende fanden gleich vier Trauungen statt.