Viele neue Ideen für die Region. südburgenland plus empfiehlt zwei neue Projekte mit den Schwerpunkten Tourismus und Bürgerbeteiligung zur Förderung.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 27. September 2018 (03:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Innovativ. Obmann LAbg. Walter Temmel, Margit Nöhrer, Dietmar Lindau und Obmann-Stellvertreter Gerhard Pongracz.
BVZ

Das Projektauswahlgremium von südburgenland plus hat in seiner letzten Sitzung neue Projekte zu den Themen Tourismus und Bürgerbeteiligung behandelt und zur Förderung empfohlen.

Das Tourismusprojekt und das Projekt zur Bürgerbeteiligung verfolgen genau die Ziele der lokalen Entwicklungsstrategie, die es in dieser LEADER-Periode zu erfüllen gilt. Im ersteren Projekt wird in Zusammenarbeit mit allen Tourismusbüros eine gemeinsame Datenbank erstellt, die mit einer Basissoftware ausgestattet wird. Im Bürgerbeteiligungsprojekt soll Crowdfunding in der Region bekannt gemacht werden. Auf einer Internetplattform werden dann sämtliche Informationen dazu für alle abrufbar sein.

„Es freut mich, dass von beiden Projekten das gesamte Südburgenland profitiert."

Dazu Obmann Walter Temmel: „Es freut mich, dass von beiden Projekten das gesamte Südburgenland profitiert. Zum einen kommt der Aufbau einer einheitlichen Tourismusdatenbank allen Tourismusbetrieben zugute, zum anderen bringen wir mit der Crowdfunding-Plattform eine neue Finanzierungsmöglichkeit in die Region, durch die ein interessanter Wertschöpfungskreislauf entstehen kann.“ „Diese zwei Projekte zeigen einmal mehr, dass wir mithilfe von LEADER-Geldern viele gute Ideen und engagierte Menschen in unserer Region unterstützen. Dadurch können wichtige Impulse für die Entwicklung des Südburgenlandes gesetzt werden“, führt Obmann-Stellvertreter Gerhard Pongracz aus.