Volkshochschule „von und für die Region“

Erstellt am 10. Juni 2022 | 04:31
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8381727_owz23silke_gus_vhs_neuer_vorstand.jpg
V.l.: Johannes Hofbauer, Monika Vadasz, Karin Jandrisevits, Josef Naray, BORG Güssing Direktor Robert Antoni.
Foto: Volkshochschule Güssing
Für Josef Naray und Monika Vadasz geht eine Ära als Vorstand der Volkshochschule Güssing zu Ende. Johannes Hofbauer und BORG-Direktor Robert Antoni übernehmen.
Werbung

Die neuen Vorstände der Volkshochschule Güssing sind ab sofort Volksschulpädagoge Johannes Hofbauer und BORG-Direktor Robert Antoni. Antoni: „Es ist für uns eine große Ehre, die VHS von Joschi und Monika zu übernehmen und ich will sie gemeinsam mit Johannes und Karin, die Herz und Seele, der VHS ist, in die Zukunft führen.“ Das Kursangebot soll den Bedürfnissen der Zeit angepasst werden und auch Kindern und Jugendlichen ein Programm bieten.

Hofbauer zur Übernahme: „Wir treten in große Fußstapfen; Joschi war 47 Jahre im Vorstand und somit eine Institution.“ Die erste Herausforderung wird sein, ein neues Büro für die Zeit der Umbauarbeiten im KUZ zu finden.

Werbung