Das Südburgenland zum Frühstück . Das mobile Studio von "Guten Morgen Österreich" machte in dieser Woche in Burgauberg-Neudauberg, Ollersdorf, Heugraben, Deutsch Tschantschendorf und Moschendorf Station.

Von Carina Fenz. Erstellt am 14. Dezember 2019 (12:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Moderatoren Eva Pölzl, Martin Ganster und Lukas Schweighofer präsentierten in der vergangenen Woche spannende Themen und interessante Gäste aus dem Südburgenland. Zu Gast war unter anderem der Kemeter Schauspieler Christoph Krutzler, der aktuell im Rabenhof-Theater in Wien in Kurt Palms „Monster“ auf der Bühne steht. Auch dabei war  Ewald Pfleger, der mit „Live Is Life“ für Opus einen Welthit geschrieben hat. Der Musiker stammt aus Ollersdorf und stellt bei „Guten Morgen Österreich“ seine neue Single vor.  Bildhauer Josef Lehner  aus Ollersdorf zeigte einige seiner Werke. Daniel Strobl berichtete über den 218 Kilometer langen Ultralauf „Race across Burgenland“, den er heuer zum 14. Mal organisiert hat. Außerdem zu Gast Schauspielerin Konstanze Breitebner, die im südburgenländischen Inzenhof einen Wohnsitz hat und über aktuelle Film- und Drehbuchprojekte erzählte. Mit dabei war auch „Kommissar Rex“ Schauspieler Martin Weinek, der im Südburgenland ein neues Zuhause gefunden hat. Mittlerweile serviert Weinek in seinem Heurigen im Südburgenland regionale Fleisch-Spezialitäten und hat sich als Winzer einen Namen gemacht.