Revival, nicht nur für Oldies: Der Doppler kehrt zurück!

Erstellt am 30. Juli 2022 | 05:23
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8424280_owz30jeli_dopplerthek1.jpg
Auch die Gläser verströmen nostalgischen Charme: Eduard Tanczos, Alexander und Vater Karl Marakovits im urigen Innenhof des stimmungsvollen Anwesens.
Foto: Claudia Jelinek
Der gute alte Doppler – fast vergessen, oft in Verbindung gebracht mit „saurem Spritzwein“ … doch es geht auch anders!
Werbung
Anzeige

„Ich will den Doppler wieder salonfähig machen“, ist das Ziel von Alexander Marakovitsch, der zu diesem Zweck eine Vinothek der anderen Art in einem alten Bauernhof, den er liebevoll renoviert hat, eröffnete. Und nicht nur die Abfüllung in das altbewährte 2-Liter-Gebinde ist außergewöhnlich, sondern auch der Inhalt, nämlich ausschließlich Qualitätsweine aus Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark. Edle Tropfen in Weiß, Rot und Rosé findet man hier im wieder entdeckten Doppler.

„Ich möchte weinaffinen Menschen die Möglichkeit bieten, Winzer und Weine kennenzulernen, an die man sonst nicht so leicht herankommt. So wird das Angebot auch ständig variieren, damit der Gast immer wieder Neues entdecken kann. Geöffnet ist von Montag bis Freitag von 16.00 bis 21.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Geführte Verkostungen von Gruppen stehen ebenfalls auf dem Programm. „Einfach den Alltag hinter sich lassen und hier genussvoll in die Wohlfühloase eintauchen“, ist die Intention von Marakovitsch.

Werbung