Güssinger Prinzenpaar bleibt im Amt. Rechtzeitig vor dem großen Finale der Faschingszeit steht das Prinzenpaar in der Burghauptstadt fest.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 12. Februar 2020 (04:14)
Gildenpräsident Johannes Hofbauer, Christina I., Christoph I. und Vizepräsident Walter Krtschal haben die Planungen für den großen Faschingsumzug schon fast abgeschlossen und freuen sich auf viele Besucher am Hauptplatz in Güssing.
Hofbauer

„GüGü Singsing“ wird man am Faschingsdienstag wieder durch den ganzen Stadtkern hören. Da lädt die Faschingsgilde zum großen Umzug, der um 14 Uhr bei der Volksschule startet.

Erste Narrensaison für neuen Obmann

Johannes Hofbauer, Neo-Obmann der Faschingsgilde, hat den ehemaligen Präsident Walter Krtschal nach langjähriger Tätigkeit am 11.11.2019 abgelöst und freut sich schon auf das bunte Narrentreiben: „Ein großer Faschingsumzug gehört seit eh und je zur Stadt Güssing als der Faschingshochburg des Burgenlandes dazu“, erzählt Johannes Hofbauer über die lange Tradition. „Wer Lust hat mitzumachen, egal ob als maskierte Fußgruppe, Einzelperson oder mit einem Wagen, oder einfach nur als Zuseher, ist herzlich willkommen! Wir freuen uns besonders auch über kreative Maskengruppen, die schon in den Tagen davor in anderen Gemeinden einen Umzug mitgestalten und bieten die Möglichkeit für einen zweiten Auftritt.“

Maskierte Gruppen können sich auch noch kurzfristig unter 0664/5367067, 0664/1957158 oder fg.guessing@bnet.at anmelden. Am Ende des Umzuges wird es eine Prämierung der besten Fuß - und Wagengruppen und ein großes Gewinnspiel mit tollen Preisen geben. Gewinnlose dazu sind bei allen Gemeinderäten, bei den Mitarbeitern der Faschingsgilde und im Tourismusbüro erhältlich.

Prinzenpaar bleibt im Amt

Bereits im Vorjahr die Regentschaft als Prinzenpaar haben Christina Hofbauer und Christoph Astl übernommen. Auch in diesem Jahr werden das Hobby-Model und der Basketballer die Faschingsgilde repräsentieren. Sie eröffnen am Rosenmontag den traditionellen Fetzenball im Kulturzentrum und führen den großen Umzug am Faschingsdienstag an.