Rückhaltebecken in Ollersdorf ist fertig. In Ollersdorf wurde ein Hochwasser-Rückhaltebecken im Ried Kölbing errichtet, es wird am 5. Oktober eingeweiht.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Oktober 2019 (03:26)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7701334_owz40cari_bgus_hochwasserschutz_ollersd.jpg
Bürgermeister Bernd Strobl und Vize Richard Kranz.
Gemeinde

Der Listenbach ist nach Starkregenereignissen immer wieder über die Ufer getreten und hat dabei Wohnhäuser und Gärten, sowie Straßen überflutet. Um dies zu verhindern, wurde ein Hochwasser-Rückhaltebecken im Ried Kölbing errichtet. Dieses fasst rund 70.000 Kubikmeter. Die Gesamtkosten dafür beliefen sich auf rund 846.000 Euro und wurden vom Bund, vom Land und der Gemeinde Ollersdorf getragen.

Bürgermeister Bernd Strobl und Vize Richard Kranz möchten sich namens der Bevölkerung bei den Grundeigentümern, die die für die Errichtung des Hochwasserschutzes nötigen Flächen zur Verfügung stellten, herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch den planenden und ausführenden Firmen sowie der Abteilung Wasserbau des Landes unter Josef Wagner und seinem Team für die ausgezeichnete fachliche Unterstützung im Zuge der Bauarbeiten. Das Rückhaltebecken wird am 5. Oktober seiner Bestimmung übergeben.