Nach Crash bei Olbendorf trat Diesel aus Lkw aus: FF im Einsatz

Erstellt am 05. Mai 2022 | 07:32
Lesezeit: 2 Min
Auf der Neuhauser Straße (L385) bei Olbendorf (Bezirk Güssing) krachten am Donnerstag ein Lkw und ein Traktor zusammen. Die angerückte örtliche Feuerwehr musste auslaufenden Treibstoff binden.
Werbung

Nach der Kollision, die auf dem Straßenabschnitt in Richtung Großpetersdorf passierte, konnten beide Fahrzeuge vorerst nicht mehr weiterfahren, wie die FF Olbendorf in einer Aussendung Donnerstagfrüh berichtete.

"Beim Lkw trat aus dem beschädigten Kraftstofftank Diesel in größeren Mengen aus. Der Kraftstoff wurde mittels Ölbindemittel gebunden, die Einsatzstelle im Beisein der Polizei gereinigt", informierte die Feuerwehr.

Der Traktor sei vom Eigentümer selbst abtransportiert worden, den Lastwagen konnte der Fahrer wieder fahrtüchtig machen, womit er auch "auf eigener Achse wieder abfahren" konnte.

Nach rund vier Stunden war die Fahrbahn durch die Polizei wieder für den Verkehr frei gegeben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Werbung