Charmanter

Erstellt am 05. Mai 2022 | 05:37
Lesezeit: 2 Min
über die Innovationen aus dem Rohrer Moor ...

Ein barrierefreies Moorerlebnis oder das Moorbier gibt es schon, aber das Rohrer Moor will jetzt um ein Moorlabor wachsen. Man will nämlich noch mehr in Richtung Information und Bewusstseinsschaffung für den Klimaschutz gehen.

Mit Lupe und Pinzette ausgestattet sollen sich die Entdecker dann auf eine Reise durchs Moor begeben. An zehn Forschungsplätzen soll auch die Möglichkeit bestehen, Experimente durchzuführen.

Mikroskope, die ihre Einsichten digital projizieren und so für alle sichtbar machen, der ambitionierte Plan. Ein Projekt, welches in den Startlöchern steht und nur mehr auf die Förderzusage wartet.

Was damit allerdings komplett vom Tisch zu sein scheint, ist der vor Jahren geplante Abbau samt Vermarktung des Heilmoors. In Sachen Wirtschaftlichkeit wäre man damit einen profitableren Weg gegangen, aber der längere Weg — ein einzigartiges und innovatives Naturerlebnis zu bieten — ist für den sanften Tourismus sicherlich charmanter.